Füchse ziehen alle Register

Um nicht noch weiter in den Tabellenkeller zu rutschen, werden die Dümptener Füchse im Zweitliga-Spiel gegen Blau-Weiß 96 Schenefeld alle Register ziehen müssen. Die Füchse empfangen ihre Gäste am Samstag um 16.30 Uhr in der Sporthalle an der Holzstraße.

Die Schenefelder weisen eine gute Entwicklung auf. Mit vier Siegen und zwei Unentschieden aus bisher neun Spielen positionieren sich die Blau-Weißen im soliden Mittelfeld der Tabelle. In ihrer Vorbereitung auf das Spiel arbeiteten die Füchse an ihrem Verteidigungssystem. Ein speziell auf die Gegner zugeschnittenes Aufbauspiel soll ihnen zu drei Punkten verhelfen.

Im Laufe der Saison zeigten die Füchse durchaus, dass sie in der Lage sind ein Spiel zu kontrollieren. Warum also der Kampf gegen den Abstieg? „Es liegt nicht am System. Wir laufen immer in Konter, es passieren zu viele individuell technische Fehler. Das Hauptproblem ist die Chancenverwertung. Wer keine Tore schießt, kann auch kein Spiel gewinnen“, erklärt Füchse-Kapitän Kevin Buckermann. Verzichten muss er auf Lennart Gottwald, Felix Grün, Michael Ulbrich sowie Martin Plaspohl.