Frühes Aus für Pavlov

Einen schweren Stand hatte Anton Pavlov bei den vergangenen beiden Auftritten bei internationalen Futureturnieren. Der estnische Spieler des Kahlenberger HTC konnte sich zwei Mal nicht für das Hauptfeld qualifizieren.

In Alcala de Henares fand ein mit 10 000 Dollar dotierter Wettbewerb statt. Pavlov besiegte zum Auftakt in der Qualifikation den Deutschen Urs Thurau mit 6:3, 7:6. In der zweiten Runde unterlag der Mülheimer aber dann seinem spanischen Kontrahenten Alejandro Artunedo mit 1:6 und 3:6.

In Madrid war bereits die erste Runde in der Qualifikation für Anton Pavlov die Endstation. Er unterlag dem Belgier Brian Cuypers mit 5:7 und 2:6. Das Turnier in Spanien war ebenfalls mit 10 000 Dollar dotiert gewesen.

Bei einem Futureturnier in Iraklio auf Kreta schied Oscar Moraing in der ersten Qualifikationsrunde aus. Er verlor die Partie gegen Yann Wojcik aus der Schweiz mit 1:6, 0:6. Oscars Bruder Mats Moraing traf auf der griechischen Insel in der ersten Runde des Hauptfeldes auf den Tschechen Vaclav Safranek. Beim Stand von 7:5 und 5:7 gab der Mülheimer auf.