Europa zu Gast in Mülheim

Vorfreude auf den Europacup im eigenen Haus: (von links) Tina Bachmann, Timm Herzbruch, Thilo Stralkowski, Christian Häbel und Horst Stralkowski.
Vorfreude auf den Europacup im eigenen Haus: (von links) Tina Bachmann, Timm Herzbruch, Thilo Stralkowski, Christian Häbel und Horst Stralkowski.
Foto: Funke Foto Services

Der HTC Uhlenhorst versorgt seine vielen Freunde immer wieder mit spannenden und staunenswerten Angeboten. Am Samstag nehmen Damen und Herren in der Berliner Max-Schmeling-Halle das DM-Finale ins Visier; wenige Tage später sind vier Mülheimer (Katharina Windfeder, Timm Herzbruch, Thilo Stralkowski und Ferdinand Weinke) bei der Hallen-WM in Leipzig für Deutschland am Start. Dann endlich kommt der große Hockey-Sport nach Mülheim und damit in die Heimat der Uhlen.

Vom 13. bis 15. Februar richtet der deutsche Hallenmeister 2014 in der RWE-Sporthalle den MWB-Europacup mit den Landesmeistern aus Spanien, England, Belgien, Österreich, der Schweiz, Schweden und Russland aus.

Auf die Ausschreibung hatten die Verantwortlichen ganz zügig reagiert, freuten sich über den Zuschlag, wohlwissend, sich damit eine Menge Arbeit aufgeladen zu haben. „Das zwölfköpfige Organisationsteam ist seit einem halben Jahr mehrere Stunden pro Woche mit der Sache beschäftigt“, berichtet Christian Häbel. Der 1. Vorsitzende weiter: „Der HTCU ist schon immer eng mit der Stadt verbunden. Mülheim tut es gut, dass wir den Europacup hierhergeholt haben. Dank der Unterstützung unseres Partners Mülheimer Wohnungsbau können wir dieses bedeutsame Event durchführen. Mit der RWE-Sporthalle steht uns eine hervorragende Sportstätte zur Verfügung. So langsam steht alles und nun freuen wir uns darauf, dass es bald losgeht.“ Für die europäische Leistungsschau stehen 40.000 Euro zur Verfügung. Gestemmt wird der Etat mit Eigenmitteln, Sponsorengeldern und den Einnahmen aus dem Ticketverkauf. Dem HTCU liegen Kartenbestellungen sogar aus Katar vor, zudem wird ein australischer Hockey-Fan bei seiner Europareise vor Ort sein.

Der Pool A bedeutet für den Gastgeber kein Zuckerschlecken. Gegner in der Gruppenphase sind der englische Meister East Grinstead HC, der spanische Titelträger Complutense aus Madrid und der 22-malige Schweizer Champion Rotweiss Wettingen. „Das wird eine heiße Gruppenphase. Die Engländer sehe ich als schwersten Gegner. Natürlich wollen wir den Cup gewinnen. Im eigenen Haus muss das unser Ziel sein“, sagt Trainerin Tina Bachmann, die zudem vor einer großen Herausforderung steht. International wird nämlich das ungeliebte Hockey5, also mit einem Feldspieler weniger als im nationalen Reigen, gespielt. „Das ist eben komplett anders, aber wir werden uns dem stellen.“

Den East Grinstead HC, auf den die Mülheimer beim Auftakt (Freitag, 13. Februar, 10.30 Uhr) treffen, stuft auch HTCU-Kapitän Thilo Stralkowski, Hallen-Weltmeister von 2011, als unangenehmsten Gegner ein. „Die sind im System eingespielt, das wird nicht einfach. Wir haben Respekt, aber keine Angst. Der Olympiasieger von 2012 sieht bei den Gästen von der Insel aber auch eine Schwächung. Ashley Jackson spielt derzeit in der India League.

Der Ticketvorverkauf für den MWB-Europacup läuft auf Hochtouren. Eintrittskarten können beim HTCU bestellt werden, Informationen zum Spielplan und zur Ticketbestellung von Dauerkarten (ab 23 € ermäßigt/45 € Normalpreis) und Tagestickets (ab 8 € bzw. 10 € ermäßigt/15 € bzw. 20 € Normalpreis) gibt es unter www.htc-uhlenhorst.de. Für Kinder bis elf Jahre ist der Eintritt frei. Eine weitere Vorverkaufsstelle ist Greenline-Sports, Cheruskerstraße 59, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 10 bis 13 Uhr und 14 bis 19 Uhr, und Samstag, 10 bis 14 Uhr.