Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fußball

Erneuter K.O. in der Verlängerung

10.06.2012 | 19:28 Uhr
Erneuter K.O. in der Verlängerung
Enttäuschung pur: Die Saarner Fußballer haben den Aufstieg in die Bezirksliga wieder knapp verpasst. Foto: Reichwein

TuSpo Saarn -
SGP Oberlohberg1:2 (1:0, 1:1)

Tore: 1:0 Siminenko (18.), 1:1 Suchy (60.), 1:2 Peci (115.)

TuSpo: Schweer – Wicher (72. Beqiri), Gotsch, Bartmann, Nipken, Schreckenberg, Spennhoff, Siminenko, Mühlenbrock, Borkowski (65. Skoruppa), Werle (67. Nasr)

Der TuSpo Saarn hat es wieder nicht geschafft. Zum zweiten Mal in Folge verloren die Mülheimer das Aufstiegsspiel zur Bezirksliga. Im Duell gegen die SGP Oberlohberg ging es wie 2011 in die Verlängerung, in der es in der 115. Minute den K.o. gab.

Dabei hatte es für die Saarner doch so gut angefangen. In der ersten Halbzeit waren die Mülheimer das spielbestimmende Team. Michael Siminenko brachte die Saarner nach 18 Minuten mit 1:0 in Führung. „In der ersten Halbzeit haben wir den Ball gut laufen lassen, das sah gut aus“, sagte Trainer Olaf Rehmann.

Doch der Coach musste in seinem letzten Spiel mit ansehen , wie seine Mannschaft das Tempo aus der ersten Halbzeit nicht mehr halten konnte und mehr und mehr unter Druck geriet. Die Dinslakener hatten die größeren Kraftreserven und konnten noch einmal einen Zahn zulegen. Wenig überraschend fiel nach 60 Minuten der 1:1-Ausgleich. In den letzten 20 Minuten konnten beide Teams keine großen Chancen mehr herausspielen, so dass der Aufstieg in die Bezirksliga wie schon vor einem Jahr in der Verlängerung entschieden werden musste. Dort sah es lange Zeit nicht danach aus, als würde eines der beiden Teams in den zweimal 15 Minuten für die Entscheidung sorgen. Es gab zwar Chancen auf beiden Seiten, doch die Torhüter und Abwehrreihen waren zur Stelle.

In der 115. Minute verloren die Saarner in der Vorwärtsbewegung den Ball. Der Oberlohberger Angriff rollte über die linke Seite, ein Querpass und in der Mitte schob Besnik Peci zum 2:1-Siegtreffer ein. Riesenjubel bei den Dinslakenern, hängende Köpfe bei Saarn. In der Endphase hatte der TuSpo zwar noch zwei Riesenchancen, doch es sollte erneut nicht klappen.

„Es tut mir vor allem Leid für die Mannschaft, denn es wäre eine tolle Würdigung für unsere Arbeit der letzten drei Jahre gewesen“, sagte Trainer Olaf Rehmann, der sich gerne mit einem Aufstieg in Richtung des TuS Helene Essen verabschiedet hätte. Nun wird es beim TuSpo wohl ein kräftiges Stühlerücken geben. Unter dem neuen Trainer Thomas Stedter greifen die Saarner dann erneut in der Kreisliga A an.

Marcel Dronia



Kommentare
11.06.2012
12:44
Erneuter K.O. in der Verlängerung
von fussi | #2

Sehr schade für die Jungs und den Trainer. Aber es wird auch nächste Saison Fußball in Saarn gespielt wie erfolgreich das mit einer neu formierten Mannschaft sein wird wird man dann sehen. In Saarn wurde schon immer mit wenig viel geschafft so wird es auch weiter gehen .

11.06.2012
07:04
Erneuter K.O. in der Verlängerung
von saarnerjung | #1

Sehr, sehr schade, wie unfähr ist der Fußballgott... Mit dem Aufstieg hätte der Weggang des Trainer kompensiert werden können, jetzt glaube ich heißt es Mittelmass für ein paar Jahre..

Aus dem Ressort
Jung macht Meisterstück
Triathlon
Für den ersten Erfolg des Wochenendes für den Styrumer TV sorgte Philipp Jung beim letzten Meisterschaftsrennen im Zuge des NRW-Nachwuchscups in Vreden. Auf der Sprintdistanz machte er mit einer Zeit von 57:42 Minuten und Platz drei in der Gesamtwertung den Landesmeistertitel perfekt.
Harmonie wird belohnt
Kunstradfahren
Das Turnier um den Niederrhein-Cup im Kunstradfahren wurde mit Aktiven des R.C. Sturmvogel Mülheim in der Turnhalle Hügelstraße ausgetragen. Sabrina Hake präsentierte sich im Einer-Kunstfahren der Frauen in guter Form. Sie bot ein harmonisches Programm und erzielte die Tageshöchstpunktzahl mit...
Souveräner Titelgewinn der MTV-Tennismädchen
Tennis
Die Mannschaftsmeisterschaft war für die Tennismädchen des MTV Kahlenberg ein voller Erfolg. Die Mülheimerinnen gewannen in der Bezirksklasse alle fünf Saisonspiele und eroberten dadurch den Bezirks-Titel. Ungeschlagen blieben Antonia Balzert, Ema Operta und Nina Knebel.
Bezirksliga-Quartett steht unter Druck
Fußball
Parallel zur Bundesliga steigt auch in der Fußball-Bezirksliga eine englische Woche. Am Mittwochabend stehen die vier Mülheimer Mannschaften unter Zugzwang. Der Mülheimer SV 07 und der MFC Vatangücü spielen vor heimischem Publikum.
Internationale Einsätze für Schiedsrichter Göntgen
Hockey
Ein interessantes Programm steht für Hockey-Schiedsrichter Benjamin Göntgen vom Kahlenberger HTC an. Der Bundesliga-Unparteiische wird im Oktober in der Euro Hockey League eingesetzt. Im Februar des kommenden Jahres leitet er Spiele bei der Hallenhockey-WM in Leipzig.
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Einmal ist keinmal! Ein solcher Fauxpas kann jedem jungen Fußballer einmal passieren.
23%
Schalke sollte Draxlers Disziplinlosigkeit zwar nicht verschweigen, aber auch kein zu großes Theater veranstalten.
56%
Nein! Draxlers Vergehen ist unverzeihlich. Er sollte eine interne Strafe bekommen.
21%
3154 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport