Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Badminton

Erfolgsserie beschert BVM Rang drei

11.11.2012 | 16:56 Uhr

1. BV Mülheim 2 -
Spvgg. Sterkrade-Nord 6:2

1. Herrendoppel: Julien Pohl/Gregory Schneider - Dave Eberhard/Christopher Skrzeba 21:18, 21:16
2. Herrendoppel: Steffen Hohenberg/René Rother – Steffen Becker/Benjamin Tzschoppe 21:18, 9:21, 22:20
Damendoppel: Michaela Peiffer/Petra Reichel - Ramona Hacks/Jennifer Karnott 21:15, 21:17
1. Herreneinzel: René Rother - Christopher Skrzeba 16:21, 17:21
2. Herreneinzel: Gregory Schneider- Benjamin Tzschoppe 21:13, 17:21, 21:15
3. Herreneinzel: Steffen Hohenberg – Steffen Becker 21:17, 14:21, 21:17
Dameneinzel: Petra Reichel – Ramona Hacks 21:19, 21:17
Mixed: Julien Pohl/Michaela Peiffer – Dave Eberhard/Jennifer Karnott 21:23, 21:12, 21:23

Mit dem vierten Sieg in Folge etabliert sich die Reserve-Team des 1. BV Mülheim im oberen Drittel der Regionalliga West. Zum Abschluss der Hinrunde hat der Aufsteiger 10:4 Punkte auf seinem Konto und rangiert hinter dem FC Langenfeld (12:2) und dem TV Emsdetten (11:3) auf Platz drei.

Gegen den Nachbarn gelang den Mülheimern ein Auftakt nach Maß. beide Herren- und das Damendoppel wurden gewonnen. Julien Pohl und Gregory Schneider brachten ihre Partie mit 21:18 und 21:16 gegen Dave Eberhard/Christopher Skrzeba ebenso sicher nach Hause wie Michaela Peiffer und Petra Reichel, die mit 21:15 und 21:17 über Ramona Hacks/Jennifer Karnott siegreich blieben. Das 2. Herrendoppel mit Steffen Hohenberg und René Rother tat sich mit 21:18, 9:21 und 22:20 gegen Steffen Becker/Benjamin Tzschoppe erheblich schwerer.

Spannung pur in den Herreneinzeln

Durch das von Christopher Skrzeba mit 21:16, und 21:17 gewonnene Spitzeneinzel gegen René Rother kamen die Gäste auf 1:3 heran, doch Schneider und Hohenberg brachten den BVM auf die Siegerstraße. In zwei spannenden Drei-Satz-Partien behaupteten sie sich im Spitzensportzentrum gegen Tzschoppe (21:13, 17:21, 21:15) bzw. Becker (21:17, 14:21, 21:17).

Petra Reichel baute mit ihrem 21:19 und 21:17-Erfolg über die junge Kaderspielerin Ramona Hacks den Vorsprung auf 6:1 aus. Wer gedacht hatte, das bedeutungslos gewordene Mixed würde zu einer klaren Angelegenheit für die Gäste, sah sich getäuscht. Es wurde zum vielleicht besten Spiel des Abends, vor allem weil Julien Pohl und Michaela Peiffer den unbedingten Willen zeigten, auch noch den siebten Punkt für ihr Team zu erobern. Nach 21:23 und 12:21 ging es in die Verlängerung. Beim Stand von 18:20 im dritten Satz wehrten sie zwei Matchbälle ab und gingen mit 21:20 in Führung. Doch Dave Eberhard und Jennifer Karnott konterten zum 23:21.



Kommentare
Aus dem Ressort
Hoher Wellengang im Hallenbad Süd
Drachenbootsport
Normalerweise fahren Drachenboote auf der Ruhr und anderen Gewässern. Am Samstag wurden die mächtigen Renngefährte zum zweiten Mal passgenau durch den Hintereingang des Hallenbades Süd gehievt und ins Becken eingelassen: 20 Mannschaften kamen zur zweiten Ausgabe des Mülheimer Drachenboot-Indoor-Cups...
Der Schlüssel zu den German Open
Badminton
Es hat Tradition, dass Tickets für die YONEX German Open Badminton Championships ab dem 1. November erhältlich sind. Entsprechend startete vor knapp vier Wochen der Kartenvorverkauf für die 58. Auflage der Internationalen Badminton-Meisterschaften von Deutschland (24. Februar bis 1. März)....
Wierling siegt trotz Handicap im B-Finale
Schwimmen
Der Mülheimer Schwimmer Damian Wierling, der für die SG Essen startet, hat die deutsche Kurzbahn-Meisterschaften mit zweimal Staffelsilber und einem ersten Platz im B-Finale über 50 Meter-Freistil abgeschlossen.
Triumphzug von Shaun Murphy
Snooker
Der Engländer Shaun Murphy hat die Ruhr Open im Snooker gewonnen. Vor 750 Zuschauern in der RWE-Sporthalle lief der 32-Jährige nach einem starken Comeback im Halbfinale im Endspiel zu großer Form auf. Er besiegte den chancenlosen Robert Milkins mit 4:0.
Uhlenhorsterinnen bekommen Standing Ovations
Hallenhockey
Der Kampf um das Viertelfinalticket in der Westgruppe der Damenhockey-Bundesliga unterm Hallendach ist völlig offen. Der HTC Uhlenhorst erreichte gegen den Spitzenreiter Düsseldorfer HC ein 3:3. Zu diesem Dreikampf an der Spitze zählt auch das Aufgebot von Rot-Weiss Köln. Es wird spannend.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport