Enttäuschendes Wochenende für Mintards U17

Vor diesem Wochenende hatten sich die U17-Fußballerinnen von Blau-Weiß Mintard eigentlich mehr vorgenommen. Doch bei der Futsal-Zwischenrunde in Bedburg-Hau rutschten die Mülheimerinnen im wahrsten Sinne des Wortes aus und landeten nur auf dem dritten Platz. Die Endrunde ist in Gefahr.

Auf dem glatten Hallenboden gelang Mintard nur im Duell gegen Fortuna Millingen ein 2:0-Erfolg durch Tore von Luisa Buschmann und Luca Möllmann. In den beiden Duell gegen Rot-Weiss Essen und Alemannia Pfalzdorf fielen keine Tore. Auch im Spiel um Platz drei musste nach vielen ausgelassenen Chancen das Sechsmeterschießen die Entscheidung zugunsten der Blau-Weißen herbeiführen. In die Futsal-Endrunde kann das Team von Trainer Torsten Eichholz nur noch einziehen, wenn der Dritte des zweiten Zwischenrundenturniers am Wochenende in der Gruppenphase weniger Punkt erreicht.

Im Niederrheinligaspiel gegen Bayer Wuppertal fehlte den Mintarderinnen tags darauf die nötige Frische, um einen wichtigen Sieg einzufahren. So reichte es nur zu einem 1:1 (1:1)-Unentschieden. In der 13. Minute nutzte Luisa Buschmann eine schöne Kombination zum 1:0, doch nach einer halben Stunde gelang den Wuppertalerinnen der Ausgleich.