Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball

Endspiel an der Südstraße

08.06.2012 | 15:48 Uhr
Endspiel an der Südstraße
Der Einsatz von Union-Verteidiger Thomas Libera am letzten Landesligaspieltag ist noch fraglich. Foto: Peggy Mendell

Hop oder top heißt es am Sonntag für die Landesliga-Fußballer des TuS Union 09. Die Vorgabe für das letzte Saisonspiel gegen den TuB Bocholt ist klar: Ein Sieg muss her, ansonsten steigt der TuS in die Bezirksliga ab. Das alles entscheidende Spiel wird am Sonntag um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Südstraße angepfiffen.

„Wir haben jetzt wieder die Chance, also müssen wir sie auch ergreifen“, fordert Trainer Franz Passek vor dem Duell gegen Bocholt. In der Tat hatten im Umfeld der „09er“ scheinbar nur wenige daran geglaubt, dass sich das Team dieses Endspiel noch erkämpfen würde.

Nun kämpfen Bocholt und die Unioner um einen Platz in der Relegation, in der – Stand jetzt – nur eine von drei Mannschaften am Ende den Klassenerhalt schafft. Sollte in der Relegation zur Regionalliga West die SpVgg Velbert nach dem 2:1-Hinspielsieg doch noch scheitern und der KFC Uerdingen die 0:1-Niederlage noch umbiegen, dann würden sogar alle Landesliga-Viertletzten absteigen. Hieße im Klartext: Ein Sieg am Sonntag wäre wertlos.

Allerdings wird dieser unwahrscheinliche Fall aller Voraussicht nach nicht mehr eintreten, so dass sowohl dem TuB Bocholt als auch dem TuS 09 noch ein kleiner Funken Hoffnung auf den Klassenerhalt über den Umweg der Relegation bleibt.

Pünktlich zum alles entscheidenden letzten Meisterschaftsspiel hat sich die Personalsituation bei den Mülheimer wieder einmal verschlechtert. Flügelspieler Michel Roth nimmt am Wochenende an der Abschlussfahrt seiner Schule teil und wird dem TuS daher nicht zur Verfügung stehen. Auch Stürmer Admir Begic weilt noch im Urlaub.

Im Angriff wird Trainer Franz Passek daher auf Patrick Angerer, den Torjäger der zweiten Mannschaft setzen, der schon im Kreispokal für die „Erste“ getroffen hatte. Doch auch hinter seinem Einsatz steht noch ein Fragezeichen, da der Angreifer zuletzt Probleme am Rücken hatte. Neben ihm werden wohl noch zwei oder drei weitere Spieler aus der Reserve sowie der A-Junior Oguzcan Bahar zum Kader gehören.

Noch fraglich ist der Einsatz von Thomas Libera. Der erfahrene Rechtsverteidiger fiel zuletzt wegen einer hartnäckigen Krankheit aus. Ob er am Sonntag sein Comeback feiern kann, ist noch ungewiss.

Marcel Dronia



Kommentare
10.06.2012
18:21
Endspiel an der Südstraße
von saarnerjung | #3

Schade beide Mülheimer Mannschaften haben es leider nicht geschafft ...

1 Antwort
Endspiel an der Südstraße
von suedjuergen | #3-1

bleibt ihnen ja immer noch mintard

10.06.2012
17:37
Endspiel an der Südstraße
von suedjuergen | #2

tja ende! nich genug bezahlt

10.06.2012
11:21
Endspiel an der Südstraße
von suedjuergen | #1

ist die kohle schon verschickt?

Aus dem Ressort
Leistungsschau in Mannheim
Feldhockey
Wer nationales Feldhockey in seiner attraktivsten und seiner geballtesten Ausrichtung erleben will, den muss es unweigerlich in die Kurpfalz ziehen. Die feine Klubanlage des Mannheimer HC ist von Freitag bis Sonntag Schauplatz des ersten NH Bundesliga-Cups, bei dem sich eine Woche vor dem Start in...
Mülheimerin kämpft um den WM-Gürtel im Kickboxen
Kampfsport
Die hiesigen Kampfsport-Fans dürfen sich auf eine interessante Box-Gala freuen. Am 27. September wechseln sich bei der „Night for Masters“ Duelle im Boxen sowie im Kick- und Thai-Boxen ab. Eine Mülheimerin kämpft um den Weltmeistertitel.
WM-Aus für Michels und Fuchs
Badminton
Die Olympia-Fünften von London 2012, Michael Fuchs und Birgit Michels (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/1. BC Beuel), sind bei der Individual-WM 2014 im Achtelfinale ausgeschieden.
Mit Vollgas durch die Ruhrauen
Leichtathletik
Zum 20. Mal fällt am Samstag der Startschuss zum RWW-Ruhrauenlauf. Die Organisatoren rechnen bei gutem Wetter mit bis zu 1500 Teilnehmern. Die Sportredaktion hat die wichtigsten Informationen im Vorfeld einmal zusammengefasst.
Das Ende einer kleinen Ära
Badminton
Es war über weite Strecken ein Fight und ein Duell auf Augenhöhe. 66 Minuten dauerte der Schlagabtausch, an dessen Ende sich asiatischer Jubel entlud.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport