Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Zwei Doppelerfolge beim Landesfinale in den...

Einigkeit trumpfte auf

20.06.2008 | 23:24 Uhr

Beim Landeslfinale des Rheinischen Turnerbundes (RTB) in den Jahrgangs-Pflichtwettkämpfen, die in Schwalmtal ausgetragen wurden, gelangen den Gerätturnerinnen des TV Einigkeit 06 Dümpten zwei Doppelerfolge. Das erfolgreiche Aufgebot des TVE 06 wurde von Trainer Heiner Marquardt betreut.

Beste TVE-Turnerinnen waren (hinten, v, l,) Ilka Broichhaus, Eva Maria Lilienthal, Gina Spangel und Clara van der Felden. Betreut wurden sie von Trainer Heiner Marquardt (vorn).

In der Jahrgangsstufe 1990 und älter siegte die Dümptenerin Clara van der Felden mit 71,2 Punkten. Ihre Einigkeit-Vereinskollegin Ilka Broichhaus landete mit 67,65 Punkten auf dem zweiten Platz.

Auch in der Jahrgangsklasse 1991/92 triumphierten die 06-Turnerinnen. Eva Maria Lilienthal erreichte mit 66,90 Zählern den ersten Platz. Zweite wurde Gina Spangel mit 65,75 Punkten. Außerdem schaffte die Dümptenerin Lea Schliephake den Sprung auf das Siegertreppchen. Sie kam in der der Jahrgangsstufe 1995/96 mit 62,5 Punkten auf den dritten Platz, In derselben Wettkampfkategorie wurde Karina Sommerfeld vom TSV Viktoria mit 57,15 Punkten 26. von insgesamt 39 Teilnehmerinnen.

Das viertbeste Ergebnis im Pflichwettbewerb der Jahrgangsstufe 1993/94 erzielte Einigkeit-Nachwuchsturnerin Lara Wickert mit 65,85 Zählern. Nur 7,5 Zehntelpunkte weniger hatte Einigkeit-Turnerin Pia Schmiedel, die damit auf Rang sieben landete. Ihre Schwester Kim Schmiedel wurde 15. mit 62,90 Zählern. Weitere Mülheimer Teilnehmerinnen waren in der Wettkampfklasse 1993/94 Anna Krause (Turnerschaft Saarn, 58,75 Punkte/31. Platz) und Melanie Petz (Einigkeit 06, 58,65/32.) sowie in der Klasse 1997/98 Natascha Vandecruys vom TSV Viktoria (57,20/24. Rang).

Gaby Rüter



Kommentare
Aus dem Ressort
Arnd Popiecz hebt warnend den Zeigefinger
Frauenfußball
Im Duell gegen den Tabellenvorletzten der Niederrheinliga sind die Fußballerinnen des Turnerbund Heißen vom Papier her favorisiert. Trainer Arnd Popiecz warnt aber davor, den Gegner zu unterschätzen. Zudem muss er wieder einmal drei Spielerinnen ersetzen.
Kassens gibt die Favoritenrolle weiter
Handball
Der HSV Dümpten und die HSG Velbert/Heiligenhaus stehen sich am Sonntag im ersten echten Spitzenspiel der Handball-Landesliga gegenüber. HSV-Trainer Jan Kassens gibt die Favoritenrolle gerne an den Absteiger weiter. Sein Team ist dennoch voll fokussiert auf dieses Match.
Sarah Fleuren steht bei der DJK Styrum 06 im Tor
Frauenhandball
Da am Sonntag beide Torhüterinnen der DJK Styrum 06 ausfallen, müssen die Landesliga-Handballerinnen improvisieren und eine Feldspielerin zwischen die Pfosten stellen. Der RSV peilt derweil einen Auswärtssieg in Düsseldorf an.
Blau-Weiß ist motiviert bis in die Haarspitzen
Fußball
Als einziges Mülheimer Bezirksligateam hat Blau-Weiß Mintard am kommenden Wochenende ein Heimspiel. BWM empfängt am Sonntagmittag, 14.30 Uhr, den SC Werden-Heidhausen. „Es ist ein Derby, da werden meine Jungs motiviert bis in die Haarspitzen sein“, verspricht Mintards Trainer Marco Guglielmi.
Experimente in der Speldorfer Abwehr
Fußball
Beim Fußball-Landesligisten VfB Speldorf sind Abwehrspieler zurzeit rar gesät. Im Kellerduell gegen das sieglose Schlusslicht Sportfreunde Königshardt wird Trainer Oliver Röder wohl eine Offensivkraft in die Verteidigung beordern. Ein Heimsieg ist Pflicht.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport