Dümptener kämpfen um Nordrheintitel

Die besten Nachwuchsboxer des Nordrheinbezirks treffen sich am späten Samstagnachmittag im Mehrzweckbereich der Mülheimer RWE-Sporthalle, um die Nordrheinmeister zu ermitteln. Der BC Mülheim-Dümpten fungiert zum zweiten Mal als Ausrichter. Beginn der Veranstaltung mit insgesamt 15 Kämpfen ist um 16 Uhr.

In den Finalkämpfen der offene Meisterschaft gehen auch drei Lokalmatadore des BC Dümpten an den Start. Alle bekommen es mit Kontrahenten aus den benachbarten Niederlanden zu tun. „Wir haben die Meisterschaft extra offen ausgerichtet, um das Niveau zu erhöhen“, sagt Frank Nierhaus vom Organisationsteam der Dümptener. Dies führt dazu, dass das Trio auch bei einer Finalniederlage automatisch für die sich anschließende Nieder-rhein-Meisterschaft qualifiziert ist. Der erste Schritt auf dem Weg zur DM ist gemacht.

Gute Chancen der Dümptener

Der Dümptener Leon Kehl absolviert sein erstes Jahr im Juniorenbereich und muss sich mit dem deutlich erfahreneren Gegner Carlo Klougen auseinandersetzen. Harun Aktas-Beier trifft auf Umut Aydin, Orkun Uelker im Schwergewicht auf Kilat Hallid. „Wir erwarten spannende Kämpfe. Ich denke aber, dass alle drei die Chance haben, ihr Duell auch zu gewinnen“, sagt Frank Nierhaus.