Dreitägige Party bei „Mighty Mikes“ Machtdemonstration

Ende Oktober war der Westen wieder im Darts-Fieber. Zum dritten Mal in Folge stieg die European Darts Championship (EDC) in der Mülheimer RWE-Sporthalle. Bunte Kostüme, laute Gesänge und jede Menge flüssige Stärkungen gehören bei einem solchen Event zum guten Ton.

Auf der Bühne ließ ein Mann die gesamte Konkurrenz ganz alt aussehen. Weltmeister Michael van Gerwen war auch in der RWE-Sporthalle von keinem Rivalen zu stoppen. Das Endspiel gegen den Engländer Terry Jenkins wurde zu einer einseitigen Machtdemonstration. „Mighty Mike“ gewann im Schnelldurchgang mit 11:4. Im Halbfinale gegen seinen niederländischen Landsmann Raymond van Barneveld war dem Weltranglisten-Ersten sogar ein Neun-Darter, also das perfekte Spiel, gelungen. Aktuell ist der Niederländer auf dem besten Wege zur Verteidigung seines Weltmeistertitels, steht er doch im Londoner „Ally Pally“ bereits im Viertelfinale.

Im kommenden Jahr verlässt die European Darts Championship nach drei Ausgaben allerdings Mülheim und zieht weiter nach Belgien oder in die Niederlande. Stattdessen steigt vom 11. bis 13. September die mit 100.000 £ dotierte European Darts Trophy in Mülheim. Dies ist eine Station der European Tour.