Doppeltes Vergnügen

Bei der „medl-Nacht der Sieger“ sorgten bereits die unterschiedlichsten Talente für beste Unterhaltung. Hier „Malmöflickorna“ aus Schweden.
Bei der „medl-Nacht der Sieger“ sorgten bereits die unterschiedlichsten Talente für beste Unterhaltung. Hier „Malmöflickorna“ aus Schweden.
Foto: WAZ FotoPool

Zweieinhalb Monate, bevor in der RWE-Sporthalle die nächste „medl-Nacht der Sieger“ ausgetragen wird, läuft der Kartenvorverkauf für die größte Sportshow im Ruhrgebiet auf Hochtouren.

Für die vom Mülheimer SportService (MSS) und Mülheimer Sportbund (MSB) veranstaltete „medl-Nacht der Sieger“ am Samstag, 14. März, haben die Organisatoren bereits zahlreiche hochkarätige Künstler verpflichtet. Unter anderem werden Nikolay Shcherbak und Sergey Popov aus der Ukraine die Zuschauer mit Hand-auf-Hand-Akrobatik auf höchstem Niveau beeindrucken. Die Osteuropäer gewannen im Jahr 2013 beim prestigeträchtigen Internationalen Circus-Festival von Monte Carlo die begehrteste Trophäe, die in der Zirkuswelt vergeben wird: den „Goldenen Clown“.

Bereits 2011 waren die mittlerweile zweimaligen Welt- und zweimaligen Europameister beim Festival du Cirque de Demain in Paris siegreich. Zu stimmungsvoller Musik präsentieren Nikolay Shcherbak und Sergey Popov mit einer derartigen Leichtigkeit Kraftelemente, Hebefiguren und Salti, dass das Publikum automatisch zu staunen beginnt.

Im Zusammenhang mit der „medl-Nacht der Sieger“ 2015 besteht wie in den vergangenen Jahren die Möglichkeit, zwischen zwei Veranstaltungen zu wählen: Um 15 Uhr beginnt die Premiere, um 19.30 Uhr findet die Abendgala statt. Das eigentliche Showprogramm ist abermals bei beiden Veranstaltungen identisch, die Besucher der Abendgala dürfen sich allerdings wie gewohnt zusätzlich auf Ehrungen – insbesondere der erfolgreichen Mülheimer Sportler – sowie auf die After-Show-Party freuen.

Zwei Preisklassen zur Auswahl

„Die Eintrittspreise haben im Vergleich zur diesjährigen Veranstaltung keine Veränderung erfahren“, sagt Claudia Pauli, Pressesprecherin des MSB. Tickets für die Premiere kosten pro Person 18 Euro (Preisklasse eins) beziehungsweise 15 Euro (Preisklasse zwei) sowie für die Abendveranstaltung 26 Euro (Preisklasse eins) beziehungsweise 23 Euro (Preisklasse zwei).

Tickets für die nächste Auflage der „medl-Nacht der Sieger“ sind im Vorverkauf auf drei Wegen erhältlich: Zum einen können Eintrittskarten über die Veranstaltungswebseite unter www.medl-nacht-der-sieger.de geordert werden. Außerdem ist eine telefonische Bestellung möglich (beim MSS; Telefon 0208/455-52 23) und Tickets können direkt beim MSS (Südstraße 23; wochentags von 9 bis 15 Uhr) erworben werden. Einzig bis zum 5. Januar (einschließlich) sind Eintrittskarten ausschließlich online zu beziehen.