Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Jugendhockey

Doppelschlag beim Heimspiel

28.05.2012 | 18:10 Uhr

Am Pfingstwochenende trafen sich zwölf der besten Jugendhockeyteams Deutschlands in der Altersklasse Mädchen und Knaben A, um auf der Anlage des HTC Uhlenhorst den Sieger der 6. Uhlen-Open auszuspielen.

Die beiden Mannschaften des Gastgebers setzten sich dabei in zwei spannenden Finalpartien gegen hochkarätige Konkurrenz aus dem gesamten Bundesgebiet durch.

Die Uhlenhorster A-Knaben gingen als Favorit in das Turnier und unterstrichen ihre Siegambitionen schon in der Vorrunde eindrucksvoll. Sie gewannen alle fünf Partien hochüberlegen und sicherten sich mit einem ausgezeichneten Torverhältnis von 23:3 Treffern den Gruppensieg. Auch die Zwischenrunden-Begegnungen gegen die Stuttgarter Kickers (2:0) und den UHC Hamburg (4:1) entschieden die jungen Uhlen klar für sich.

Im Finale trafen die Gastgeber dann erneut auf den TC Blau Weiß Berlin. In der Vorrunde konnte der HTCU noch einen sicheren 4:1-Erfolg einfahren; das Endspiel gegen die konterstarken Berliner blieb jedoch bis zum Schluss offen. Die Uhlen gingen zunächst durch Tore von Jan Schiffer und Cornelius Heidmann mit 2:0 in Führung. Obwohl sie das Berliner Tor geradezu belagerten, gelang dem Team aus der Hauptstadt durch zwei blitzschnelle Kontertore der 2:2-Ausgleich. Die Uhlen stürmten weiter und wurden in der letzten Spielminute belohnt. Niklas Wosserhoff erzielte den 3:2-Siegtreffer für die Mülheimer.

Robert Imdahl, der gemeinsam mit Arndt Herzbruch die A-Knaben des HTCU trainiert, war mit der Leistung seines Teams in dem stark besetzten Turnier zufrieden. „Die Jungs sind auf einem guten Weg. Wir möchten im Herbst Deutscher Meister werden. Bis dahin geht die Entwicklung noch weiter voran“, so Imdahl.

Die A-Mädchen des HTC Uhlenhorst taten sich in der Vor- und Zwischenrunde noch schwer, steigerten sich aber im Turnierverlauf von Spiel zu Spiel. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden beendeten sie die erste Runde auf Grund des besseren Torverhältnisses auf dem zweiten Platz. In der Zwischenrunde besiegten die Mülheimerinnen die TG Frankenthal mit 2:0 und trennten sich vom NTHC Nürnberg mit einem torlosen Remis. Da die Nürnbergerinnen gegen Frankenthal nur mit 1:0 gewannen, setzten sich die Uhlen erneut mit dem um einen Treffer besseren Torverhältnis als Gruppensieger der Zwischenrunde durch.

Im Finale trafen sie dann auf den Club an der Alster aus Hamburg, der die Vorrundenbegegnung mit 1:0 für sich entschieden hatte. In einem kampfbetonten Endspiel hatten die Mülheimerinnen das entscheidende Quäntchen Glück. Fünf Minuten vor dem Ende verwandelte Carolin Hoffmann einen fälligen Siebenmeter und sorgte damit für das goldene Tor des Finales. Der HTCU siegte verdient mit 1:0.

A-Mädchen-Trainerin Eva Moritz war begeistert von der konstanten Leistungssteigerung ihres Teams und sagte: „Wir haben gegen die besten Teams Deutschlands in jeder Partie eine neue Taktik ausprobiert und uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Im Finale haben wir die Konzentration hoch gehalten.“

Katharina Schneider


Kommentare
Aus dem Ressort
WSV-Vierer hinter Berlin auf dem zweiten Platz
Rudern
München war für die Ruder-Oldies des Wassersportvereins eine Reise wert. Auf der Olympia-Regattastrecke von 1972 eroberten die Mülheimer zwei Podestplätze. Der Vierer in der Besetzung Rudi Rumswinkel, Stephan Klatt, Dr. Karl Schippel und Renato Chavez Torres landete auf dem zweiten Rang.
Jonathan Rommelmann wird in Italien WM-Siebter
Rudern
Das Finale im Leichtgewichts-Einer bei der U23-Weltmeisterschaft im Rudern hat Jonathan Rommelmann das A-Finale verpasst. Der Mülheimer, der für den Crefelder Ruder-Club startet, konnte im italienischen Varese das B-Finale für sich entscheiden und waurde damit in der Gesamtwertung Siebter.
Philipp Jung schleppt sich mit letzter Kraft ins Ziel
Triathlon
Das war eine anstrengende Angelegenheit für den deutschen Triathlon-Nachwuchs. Bei der vierten und letzten Station im Rahmen der DTU-Cup-Serie in Grimma herrschte eine extreme Hitze, die den 72 Jugendlichen schwer zu schaffen machte. Philipp Jung vom Styrumer TV schaffte das Finish und belegte Rang...
Bartholomäus trifft für Rot-Weiß Mülheim doppelt
Fußball
Trotz des 2:1-Erfolges im Testspiel gegen Lintorf: Die Abstimmung beim Bezirkligisten ist vier Wochen vor dem Start in die neue Saison noch ausbaufähig. Den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste erzielte ein Spieler, der schon in Mülheim für Furore gesorgt hat.
Valentin, Lhotak & Co. feiern den Gewinn der Silbermedaille
Feldhockey
Das Erreichen des Endspiels bei der U21-Europameisterschaft im Feldhockey in Belgien war für das Aufgebot des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) ein toller Erfolg. Im Finale musste sich das Team um die beiden Uhlenhorsterinnen Hanna Valentin und Pia Lhotak der Niederlande mit 0:2 geschlagen geben.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Tengelmann-Lauf in Mülheim
Bildgalerie
LAUFEN
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport
Abiparty in Mülheim
Bildgalerie
Party