Dollar-Segen für die Besten

Der Kartenvorkauf für die YONEX German Open Badminton Championships 2015 (24. Februar bis 1. März in der RWE-Sporthalle) läuft auf Hochtouren. Für die 58. Auflage der Internationalen BadmintonMeisterschaften von Deutschland sind seit dem 1. November Eintrittskarten erhältlich.

Das Preisgeld, das bei dem für den Deutschen Badminton-Verband bedeutsamsten Turnier ausgeschüttet wird, beträgt insgesamt 120.000 US-Dollar. Während sich der Erstplatzierte im Herren- und die Siegerin im Dameneinzel über 9.000 US-Dollar freuen dürfen, erhalten die Gewinner im Herrendoppel, im Damendoppel und im Mixed pro Paar 9.480 US-Dollar. Für die unterlegenen Finalisten bleiben in allen fünf Wettbewerben 4.560 US-Dollar (in den Doppeldisziplinen pro Paar).

Die Organisatoren des Turniers der Kategorie Grand Prix Gold erwarten, dass mehr als 350 Aktive aus über 40 Nationen melden. Der zweimalige Olympiasieger und fünfmalige Weltmeister im Einzel, Lin Dan, und der amtierende Weltmeister in dieser Disziplin, Chen Long, begeisterten die Badminton-Fans in Mülheim ebenso bereits mit ihrem Können wie die Olympiasiegerin von 2012 im Einzel, Li Xuerui (alle China), und zahlreiche weitere Athleten aus den Top 10 der Weltrangliste. Meldeschluss für die nächste Veranstaltung ist am Sonntag, 18. Januar.