DJK besteht den Härtetest in Belgien

Die Kanurennsport-Mannschaft der DJK Ruhrwacht Mülheim eröffnete die neue Wettkampfsaison mit einer Teilnahme an der Internationalen Marathon Regatta im belgischen Gent.

Beim Meeting im Nachbarland waren Athletinnen und Athleten aus den Niederlanden, Belgien, Großbritannien und Deutschland am Start.

Die junge Fiona Bohnet siegte im Wettbewerb der Schülerinnen bis 14 Jahre über die Langstrecken-Distanz von zwölf Kilometern. Zwei vierte Plätze erkämpften sich Benedikt Metzing in der männlichen Jugend sowie Cedric Bohnet, der bei den Schülern bis 14 Jahre im Boot saß.

Sechste Plätze belegten Niklas Nied (Jugend) und Till Osterkamp (Schüler B bis zwölf Jahre).

Das ambitionierte Rennsportteam von der Ruhr überprüfte bei der Saisoneröffnung insbesondere die sportlichen Ausdauerfähigkeiten, die im Wintertraining erarbeitet worden sind. Im Einer-Kajak waren in Gent anspruchsvolle zwölf Kilometer mit zwei Laufportagen zu bewältigen.