DHB-Auswahl gewinnt Duell gegen Spanien

Die deutschen Hockey-Herren mit den Uhlenhorstern Benedikt Fürk und Lukas Windfeder haben im Rahmen der Vorbereitung auf das Olympia-Qualifikationsturnier in Buenos Aires (3. bis 14. Juni) das zweite Testspiel gegen Spanien gewonnen. Nach der 1:2-Niederlage vom Vortag setzte sich das Team von Bundestrainer Markus Weise in Alicante gegen den späteren Auftaktgegner beim World-League-Turnier in Argentinien mit 4:3 (2:2) durch.

Die Treffer erzielten Constantin Staib (Club an der Alster Hamburg/8.), Pilt Arnold (Berliner HC/9.), Moritz Fürste (UHC/Hamburg/KE, 40.) und Oskar Deecke (Crefelder HTC/48.). Das DHB-Team schloss nahtlos an die deutlich bessere zweite Spielhälfte vom ersten Aufeinandertreffen an.

„Für uns war es ganz wichtig, dass wir das letzte Testspiel vor Start der World League gewonnen und dabei auch gut gespielt haben“, sagte Co-Trainer Michael McCann. „Die Jungs sind nach der Belastung der letzten Wochen mit Bundesliga und Lehrgängen etwas müde. Jetzt brauchen wir die nächste Woche zur Regeneration, aber wir sind bereit für die World League.“

In Südamerika trifft Olympiasieger Deutschland in der Gruppe B auf Spanien (4. Juni, 20 Uhr), Österreich (6. Juni, 16 Uhr), Gastgeber Argentinien (7. Juni, 19 Uhr) und Kanada (9. Juni, 14 Uhr).