Deutschland startet mit Sieg gegen Estland

Einen erfolgreichen Start in die Qualifikation zur Weltmeisterschaft erlebten die deutschen Floorball-erinnen am Mittwochnachmittag.

Im polnischen Posen besiegte das Aufgebot von Trainer Simon Brechbühler und mit Lena Best vom Westliga-Verein Dümptener Füchse den Konkurrenten Estland mit 1:0 (0:0, 1:0, 0:0).

180 Zuschauer sahen in der Hala UAM Morasko den knappen Erfolg der Deutschen. Nach einem torlosen ersten Drittel erzielte Andrea Gerdes, mit 30 Jahren die erfahrenste Spielerin im Brechbühler-Team, den entscheidenden Treffer in der 33. Minute. Die Vorlage hatte Katja Timmel geliefert. Sowohl im zweiten als auch im dritten Drittel fing sich Ina Jensen eine Zwei-Minuten-Strafe ein. Die Unterzahlsituationen bestanden die deutschen Damen aber unbeschadet.

Nach der Partie wurden Torschützin Andrea Gerdes sowie die estnische Keeperin Inge Kuld zu den besten Spielerinnen des Matches gekürt.

Die Deutschen haben durch den Sieg den ersten Schritt zur Weltmeisterschaft im finnischen Tampere vom 4. bis zum 12. Dezember getan. Nächster Gegner in der Qualifikation ist am Freitag um 16 Uhr die Niederlande. Auch in diesem Match ist Deutschland der Favorit. Und für die erst 15-jährige Lena Best wird dieses Match wieder eine spannende Angelegenheit.