Der Mülheimer SV 07 steht kurz vor dem Klassenerhalt

Auf die Tore von Sükrü Bayar hofft der MSV 07 auch in Vierlinden.
Auf die Tore von Sükrü Bayar hofft der MSV 07 auch in Vierlinden.
Foto: Stephan Glagla / Funke Foto Serv
Was wir bereits wissen
Bei einem Sieg über die DJK Vierlinden kann der Bezirksligist nicht mehr auf einen Abstiegsplatz zurückfallen.

Die Big Points hat der Mülheimer Spielverein 07 eingesammelt, nun gilt es, den Strich unter die Rechnung zu machen. Am Sonntag kann der Bezirksligist mit einem Auswärtssieg über die DJK Vierlinden (15 Uhr, Emanuelstraße) endgültig den Klassenerhalt feiern. Da sich die Konkurrenten Klosterhardt II und Möllen gegenseitig die Punkte nehmen, könnten die Mülheimer bei einem Sieg nicht mehr auf einen Abstiegsplatz zurückfallen.

„Das wäre dann das Ergebnis von acht wirklich starken Wochen“, sagt Trainer Jörg Ostwald. Seit dem 6. April hat seine Mannschaft nicht mehr verloren, hat durch fünf Siege sowie zwei Remis die Weichen für den Ligaverbleib gestellt und den Niederrheinpokal erreicht.

Dem MSV fehlen allerdings die beiden gesperrten Leistungsträger Manuel Schulitz und Florian Klasen. Darüber hinaus fällt Christian Knoth aus. Benjamin Käsch wird wohl in die Innenverteidigung rücken, Lars Brose auf den Posten des Rechtsverteidigers rücken, damit Jann Brüger ins Zentrum gezogen werden kann. Daniel Krippel und Robin Wandel streiten um den zweiten freien Platz im Mittelfeld.