DBV-Talente bleiben in Polen ohne Medaille

Luise Heim gewann im Teamwettbewerb drei von vier Einzeln.
Luise Heim gewann im Teamwettbewerb drei von vier Einzeln.
Foto: Pauli
Was wir bereits wissen
Erstmals seit 2007 sind die deutschen Juniorinnen und Junioren bei einer Team-EM im Badminton ohne Medaille geblieben. Das Aufgebot flog im Viertelfinale gegen Spanien ‘raus.

Bei der Mannschafts-Europameisterschaft für Juniorenteams im polnischen Lubin ist das deutsche Badmintonaufgebot im Viertelfinale gescheitert. Damit verpasste es erstmals seit 2007 eine Medaille im Mannschaftswettbewerb.

In den Gruppenspielen feierten die deutschen Nachwuchsspieler 5:0-Erfolge über Island, Litauen und Gastgeber Polen. Die Mülheimerin Luise Heim aus dem Spitzensportzentrum des Deutschen Badminton-Verbandes gewann alle drei Dameneinzel. David Peng aus dem ebenfalls in Mülheim beheimateten NRW-Stützpunkt wurde gegen Polen eingesetzt und triumphierte auch dort im Einzel. Im Doppel und Mixed trugen sich auch die Mülheimer Eva Janssens, Yvonne Li, Annika Schreiber Judith Petrikowski und Daniel Seifert in die Siegerliste ein.

Im Viertelfinale musste sich das deutsche Team Spanien mit 2:3 geschlagen geben. Einen der beiden Zähler eroberte Eva Janssens an der Seite von Max Weißkirchen im Mixed (21:14, 21:13 gegen Alejo Javier Ibeas/Miren Josebe Azcue).