Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Mülheim

Chancenlos beim Branchenführer

13.01.2016 | 05:36 Uhr

1. BC Bischmisheim -
1. BV Mülheim 6:0

Herrendoppel: Johannes Schöttler/Marvin Seidel - Dmytro Zavadsky/Jorrit de Ruiter 21:16, 22:20
Damendoppel: Samantha Barning/Isabel Herttrich - Johanna Goliszewski/Lara Käpplein 21:11, 21:12
Dameneinzel: Olga Konon - Lara Käpplein 21:6, 21:4
1. Herreneinzel: Marc Zwiebler - Dmytro Zavadsky 21:10, 21:14
Gemischtes Doppel: Peter Käsbauer/Isabel Herttrich - Jorrit de Ruiter/Johanna Goliszewski 21:17, 21:18
2. Herreneinzel: Dieter Domke - René Rother 21:12, 21:8

Die unglaublich hohe und letztendlich unüberwindbare Hürde 1. BC Bischmisheim vor Augen, dazu im Herrenbereich ungemein geschwächt - der englische Nationalspieler Marcus Ellis war auf der Insel geblieben, der verletzte Alexander Roovers war in der Joachim-Deckarm-Halle als Coach vor Ort - keine Gründe für den Badminton-Bundesligisten 1. BV Mülheim, auf dem saarländischen Hallenboden auf Widerstand zu verzichten.

In einigen Matches verkauften sich die Gäste von der Ruhr bei der Neuauflage des letztjährigen DM-Endspiels teuer, konnten aber erwartungsgemäß die erdrückende Niederlage gegen das Starensemble aus Saarbrücken, das allein auf Michael Fuchs verzichtete, nicht abwenden. Das 0:6 tat weh, entsprach aber durchaus den Erwartungen.

Als Gegenwehr aufgerufen war, hob das BVM-Doppel Dmytro Zavadsky und Jorrit de Ruiter am Anfang des Abends die Finger. Nach dem verlorenen Auftaktsatz drückten der Niederländer und der Ukrainer bei der gemeinsamen Zusammenarbeit aufs Tempo. Nach dem Blitzstart hieß es 4:0, bei der kleinen Pause 11:8 und auf der Ziellinie noch einmal 19:18 und 20:20. Mit dem letzten Tropfen Benzin kamen dann die Saarbrücker Johannes Schöttler und Marvin Seidel ins Ziel.

Mit dem Doppel in den Knochen trat Zavadsky im ersten Herreneinzel gegen Marc Zwiebler an und hatte Deutschlands langjährigen Topspieler im zweiten Satz lange im Blick.

Als es bereits 0:5 aus Sicht des 1. BVM stand, griffen Johanna Goliszewski und Jorrit de Ruiter nach dem Satzgewinn. Im zweiten Durchgang eilten sie in diese Richtung und waren beim 16:11-Zwischenstand mehr als auf einem guten Weg. Die Mülheimerin Isabel Herttrich und ihr Mixedpartner Peter Käsbauer glichen zum 17:17 erstmals aus und meldeten im Schlussspurt Vollzug.

„Das war ein bisschen schade, da war mehr drin. Am Ende haben sich die beiden das Match stehlen lassen. Auch das Herrendoppel hat die Partie im zweiten Satz gut angenommen, hatte dann aber etwas Pech. René hat in seinem Einzel gegen Dieter Domke ebenso gut gekämpft wie Dmytro, der etwas schwere Beine hatte, gegen Marc Zwiebler. Dieses Ergebnis spiegelt nicht ganz den Spielverlauf wider“, lautete das Fazit von Mannschaftsführer Alexander Roovers.

Gerd Böttner

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
European Darts Trophy
Bildgalerie
Darts
Galoppsport
Bildgalerie
Pferderennen
Yonex German Open
Bildgalerie
Badminton
Sport- und Spielfest
Bildgalerie
Sportlicher Nachmittag
article
11458664
Chancenlos beim Branchenführer
Chancenlos beim Branchenführer
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/muelheim/chancenlos-beim-branchenfuehrer-aimp-id11458664.html
2016-01-13 05:36
Mülheim