C-Junioren bleiben weiter vom Abstieg bedroht

Es war kein guter Spieltag für die Mülheimer Mannschaften in der Fußball-Leistungsklasse der C-Junioren. In vier Spielen gab es keinen Sieg.

Den einzigen Punktgewinn schaffte Blau-Weiß Mintard beim 1:1 (0:1) gegen Steele. Doch auch hier hatten sich die Mülheimer (5.) im Duell gegen den Tabellenzehnten wohl mehr erhofft. Janik von der Burg erzielte in der 50. Minute den Ausgleich.

Die restlichen Teams aus Mülheim sind allesamt vom Abstieg bedroht. Am schlimmsten wohl der TSV Heimaterde, der nach dem 1:4 (0:0) bei Rhenania Hamborn abgeschlagener Letzter bleibt. Tim Triebel erzielte das einzige Tor.

Auf einem direkten Abstiegsplatz verweilt auch der Mülheimer SV 07, der bei Hamborn 07 II böse mit 1:6 (0:2) unter die Räder kam (Torschütze: Luis Richard).

Am meisten Hoffnung darf sich noch der TuS Union 09 machen, der zum einen „nur“ auf einem Relegationsplatz steht und zum anderen noch direkten Kontakt zum rettenden Ufer hat. Das Heimspiel gegen den Tabellenführer TV Jahn Hiesfeld verloren die Unioner mit 2:4 (2:2). Ömer Alpaslan hatte Union mit 1:0 in Führung gebracht, Mert Askar nach dem zwischenzeitlichen 1:2 per Strafstoß zum 2:2 ausgeglichen. Nach der Pause traf nur noch Hiesfeld.