BVM-Spieler De Ruiter steht im Viertelfinale

Steht bei den Canada Open in Calgary im Mixed-Viertelfinale: Jorrit de Ruiter (BVM).
Steht bei den Canada Open in Calgary im Mixed-Viertelfinale: Jorrit de Ruiter (BVM).
Foto: WAZ
Jorrit de Ruiter, Badminton-Bundesligaspieler des 1. BV Mülheim, und seine niederländische Landsfrau Samantha Barning stehen in Kanada im Mixed-Viertelfinale.

Nur einen Kurzauftritt hatte die Engländerin Fontaine Chapman bei den Canada Open in Calgary. Die englische Badminton-Bundesligaspielerin des 1. BV Mülheim verlor ihr Erstrundenspiel gegen die Japanerin Kaori Imabeppu mit 10:21, 14:21.

Im Doppel endeten die Canada Open für Johanna Goliszewski mit einer Enttäuschung. Die Spielerin des 1. BV Mülheim und Carla Nelte waren im Markin MacPhail Centre an Position vier gesetzt und hatten zunächst ein Freilos. In der zweiten Runde kam dann schon das Aus – 15:21, 12:21 gegen Pradnya Gadre/N. Sikki Reddy (Indien).

Kampflos kam die Mülheimerin Isabel Herttrich mit ihrer Bonner Partnerin Birgit Michels weiter. In der zweiten Runde trafen die Deutschen auf die an Position zwei gesetzten Japanerinnen Shizuka Matsuo und Mami Naito. Herttrich und Michels verloren mit 17:21, 16:21.

Jorrit de Ruiter (BVM) und seine niederländische Landsfrau Samantha Barning haben im Mixed durch Erfolge über die Kanadier Nyl Yakura/Brittney Tam (18:21, 21:15, 21:18) und die Franzosen Ronan Labar/Emilie Lefel (22:20, 15:21, 21:12) das Viertelfinale erreicht. Isabel Herttrich/Mark Lamsfuß besiegten Phillipe Charron/Phyllis Chan (Kanada) mit 21:11, 21:9. Dann unterlagen sie Andrei Adistia/Vita Marissa (Indonesien) 12:21, 18:21.