Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Badminton

Beim Finale in China winkt reicher Lohn

30.11.2012 | 16:26 Uhr

Am Ende jenes Jahres, in dem Badminton-Vize-Europameisterin Juliane Schenk aus Mülheim gleich mehrere historische Erfolge verzeichnet hat, steht der 30 Jahre alten Weltranglistenvierten im Dameneinzel ein weiteres Ereignis bevor: Die amtierende WM-Dritte qualifizierte sich nach kontinuierlichen Leistungen auf Weltklasse-Niveau zum dritten Mal nach 2009 und 2011 für das Jahresabschlussturnier des Badminton-Weltverbandes BWF. Es wird vom 12. bis 16. Dezember in Shenzhen/China ausgetragen.

Die mit 500.000 US-Dollar dotierten BWF World Superseries Finals verfügen über ein illustres Teilnehmerfeld: Startberechtigt sind nur die acht erfolgreichsten Spieler, Spielerinnen und Paarungen bei den zwölf Turnieren des Superseries-Circuit. Dabei dürfen pro Nation maximal zwei Athleten bzw. Athletinnen oder Duos in einer Disziplin antreten.

Im Olympia-Jahr gelang der gebürtigen Krefelderin, die am Bundesstützpunkt in Mülheim trainiert, die Qualifikation für die lukrative Veranstaltung in beeindruckender Weise: In der von der Weltrangliste unabhängigen Superseries-Wertung, in welche die Ergebnisse bei den fünf Superseries Premier-Turnieren und bei den sieben Superseries-Turnieren des jeweils laufenden Jahres einfließen, belegt Juliane Schenk diesmal Rang zwei. Einzig Olympiasiegerin Li Xuerui aus China kam auf eine höhere Gesamtpunktzahl.

Wer sich beim Jahresabschlussturnier gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzt, darf sich über ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk in Höhe von 40.000 US-Dollar freuen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Bayerisches Wochenende
Badminton
Dem internationalen Turnierzirkus geschuldet, kommt die Badminton-Bundesliga immer wieder häppchenweise daher. Die letzte Partie hat Vizemeister 1. BV Mülheim am 4. November beim SC Union Lüdinghausen bestritten, am letzten Wochenende des Monats nimmt die Liga wieder richtig Tempo auf und beschert...
Ligagipfel in der Domstadt
Hallenhockey
Opulenter und hochkarätiger könnte das Angebot nun wirklich nicht ausfallen und kommt für den geneigten Hallenhockey-Anhänger wie ein frühes Weihnachtsgeschenk daher. An den bisherigen vier Spieltagen sind der HTC Uhlenhorst und Rot-Weiss Köln ungebremst durch die West-Staffel der Königsklasse...
HSG Mülheim ist in Lürrip klarer Favorit
Handball
Die Tabelle spricht vor dem Auswärtsspiel des Handball-Verbandsligisten HSG Mülheim bei der Turnerschaft Lürrip eine deutliche Sprache. 12:0 Punkte der HSG treffen auf 1:11 Zähler der Mönchengladbacher. Läuft alles nach Plan, fährt die Spielgemeinschaft den nächsten Sieg ein.
Kahlenberger beißen auf die Zähne
Hallenhockey
Nach den ersten beiden Saisonspielen unter dem Hallendach stehen die Hockeyspieler des Zweitligisten Kahlenberger HTC auf dem letzten Platz. Am Doppelspieltag in Bonn und zu Hause gegen den DSD Düsseldorf sollen sechs Punkte her. Zwei Leistungsträger wollen dafür auf die Zähne beißen.
Ende eines Katastrophenjahres für den VfB Speldorf
Fußball
Mit dem Auswärtsspiel beim VfL Rhede endet für den VfB Speldorf ein schwarzes Jahr 2014. Mit einem Punktgewinn beim Mitabsteiger möchten die Mülheimer ein versöhnliches Ende der Hinrunde schaffen. Aber es gibt neue Hiobsbotschaften.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport