Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Badminton

Beim Finale in China winkt reicher Lohn

30.11.2012 | 16:26 Uhr

Am Ende jenes Jahres, in dem Badminton-Vize-Europameisterin Juliane Schenk aus Mülheim gleich mehrere historische Erfolge verzeichnet hat, steht der 30 Jahre alten Weltranglistenvierten im Dameneinzel ein weiteres Ereignis bevor: Die amtierende WM-Dritte qualifizierte sich nach kontinuierlichen Leistungen auf Weltklasse-Niveau zum dritten Mal nach 2009 und 2011 für das Jahresabschlussturnier des Badminton-Weltverbandes BWF. Es wird vom 12. bis 16. Dezember in Shenzhen/China ausgetragen.

Die mit 500.000 US-Dollar dotierten BWF World Superseries Finals verfügen über ein illustres Teilnehmerfeld: Startberechtigt sind nur die acht erfolgreichsten Spieler, Spielerinnen und Paarungen bei den zwölf Turnieren des Superseries-Circuit. Dabei dürfen pro Nation maximal zwei Athleten bzw. Athletinnen oder Duos in einer Disziplin antreten.

Im Olympia-Jahr gelang der gebürtigen Krefelderin, die am Bundesstützpunkt in Mülheim trainiert, die Qualifikation für die lukrative Veranstaltung in beeindruckender Weise: In der von der Weltrangliste unabhängigen Superseries-Wertung, in welche die Ergebnisse bei den fünf Superseries Premier-Turnieren und bei den sieben Superseries-Turnieren des jeweils laufenden Jahres einfließen, belegt Juliane Schenk diesmal Rang zwei. Einzig Olympiasiegerin Li Xuerui aus China kam auf eine höhere Gesamtpunktzahl.

Wer sich beim Jahresabschlussturnier gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzt, darf sich über ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk in Höhe von 40.000 US-Dollar freuen.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Annas atemberaubende Aufholjagd
Golf
Dieses strahlende Lächeln war an einem ganz besonderen Tag selbst von der so freundlich daherkommenden Sonne nicht zu toppen. Nach der ersten Runde...
Das erste von drei Endspielen
Fußball
Der Landesligist VfB Speldorf steht im Heimspiel gegen den ESC Rellinghausen unter Druck. Fritsch und Ademovic wieder mit dabei.
Das Warten auf den Heimsieg
Pferdesport
Der Rennverein am Raffelberg lädt am Dienstag erstmals seit vielen Jahren zu einem Renntag unter der Woche. Preisgeldkasse ist prall gefüllt.
Ein stolzes Jubiläum
Leichtathletik
Die Zeit ist reif für ein stolzes Jubiläum. Die Tengelmann Warenhandelsgesellschaft richtet am Sonntag, 14. Juni, in Zusammenarbeit mit dem Mülheimer...
Heimvorteil zahlt sich aus
Kanupolo
Beim 12. Ruhrwacht-CityCup gehen alle drei Siegerpokale an Mülheimer Mannschaften. Zweimal fällt die Entscheidung per Golden Goal.
Fotos und Videos
Turnier der Yonex in Mülheim
Bildgalerie
BADMINTON
German Open 2015
Bildgalerie
Badminton
article
7345698
Beim Finale in China winkt reicher Lohn
Beim Finale in China winkt reicher Lohn
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/muelheim/beim-finale-in-china-winkt-reicher-lohn-id7345698.html
2012-11-30 16:26
Mülheim