Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Badminton

Beim Finale in China winkt reicher Lohn

30.11.2012 | 16:26 Uhr

Am Ende jenes Jahres, in dem Badminton-Vize-Europameisterin Juliane Schenk aus Mülheim gleich mehrere historische Erfolge verzeichnet hat, steht der 30 Jahre alten Weltranglistenvierten im Dameneinzel ein weiteres Ereignis bevor: Die amtierende WM-Dritte qualifizierte sich nach kontinuierlichen Leistungen auf Weltklasse-Niveau zum dritten Mal nach 2009 und 2011 für das Jahresabschlussturnier des Badminton-Weltverbandes BWF. Es wird vom 12. bis 16. Dezember in Shenzhen/China ausgetragen.

Die mit 500.000 US-Dollar dotierten BWF World Superseries Finals verfügen über ein illustres Teilnehmerfeld: Startberechtigt sind nur die acht erfolgreichsten Spieler, Spielerinnen und Paarungen bei den zwölf Turnieren des Superseries-Circuit. Dabei dürfen pro Nation maximal zwei Athleten bzw. Athletinnen oder Duos in einer Disziplin antreten.

Im Olympia-Jahr gelang der gebürtigen Krefelderin, die am Bundesstützpunkt in Mülheim trainiert, die Qualifikation für die lukrative Veranstaltung in beeindruckender Weise: In der von der Weltrangliste unabhängigen Superseries-Wertung, in welche die Ergebnisse bei den fünf Superseries Premier-Turnieren und bei den sieben Superseries-Turnieren des jeweils laufenden Jahres einfließen, belegt Juliane Schenk diesmal Rang zwei. Einzig Olympiasiegerin Li Xuerui aus China kam auf eine höhere Gesamtpunktzahl.

Wer sich beim Jahresabschlussturnier gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzt, darf sich über ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk in Höhe von 40.000 US-Dollar freuen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Uhlen schnappen sich nächsten Sieg
Hallenhockey
Tore: 1:0 (3.) Schmitz, 2:0 (7.) Rohrbach, 3:0 (10.) Windfeder, 4:0 (12.) Schmitz, 4:1 (15.) Giskes, 5:1 (25.) Stralkowski, 6:1 (28., Siebenmeter) Stralkowski, 6:2 (33., KE) Oldhafer, 6:3 (34.) Giskes, 6:4 (35.) Giskes, 6:5 (39., KE) Testrut, 7:5 (40.) Herzbruch, 8:5 (42.) Herzbruch, 8:6 (45.,...
BVM-Akteure geizen nicht mit Erfolgen
Badminton
Spielerinnen und Spieler des 1. BV Mülheim, für die es am nächsten Wochenende in der Bundesliga mit den Heimspielen gegen Aufsteiger Neuhausen-Nymphenburg (Samstag, 29. November) und Rosenheim (Sonntag, 30. November) weitergeht, schlagen derzeit erfolgreich beim mit einem Preisgeld in Höhe von...
Das späte Aus für den Titelverteidiger
Snooker
Vorjahressieger Mark Allen kann seinen Erfolg bei den Ruhr Open im Snooker nicht wiederholen. Nach zwei Siegen schied der Nordire am Freitagabend im Sechzehntelfinale aus. Für den Weltranglistenfünften Barry Hawkins war sogar schon in Runde eins Endstation.
Das Duell der Verlierer
Hallenhockey
Die beiden Verlierer des ersten Spieltages in der 2. Hallenhockey-Bundesliga West treffen am Samstagnachmittag aufeinander. Der Kahlenberger HTC ist zu Gast beim Düsseldorfer SC. Die Partie beginnt um 18 Uhr in der DSC-Halle an der Diepenstraße.
HSG und Dümpten stehen in der nächsten Runde
Handball
Dank einer starken Schlussphase hat der Handball-Verbandsligist HSG Mülheim das Pokalduell gegen Biefang klar gewonnen und ist in die nächste Runde eingezogen. Auch der Landesligist HSV Dümpten gab sich im Duell gegen den Bezirksligisten ETuS Wedau keine Blöße.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

 
Fotos und Videos
Tag des Sports
Bildgalerie
Sport