Bär hat sein Team nicht aufgegeben

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga hat Christian Bär, Trainer des SV Rot-Weiß Mülheim, seine Mannschaft noch längst nicht abgeschrieben. Das Pokalspiel gegen den VfB Speldorf am Mittwoch macht dem Coach auch Mut für das Auswärtsspiel bei der SpVgg Meiderich 06/95 am Montag (15 Uhr, Honigstraße).

„Ich traue der Mannschaft noch Einiges zu, wenn sie weiter so ehrgeizig und leidenschaftlich auftritt wie am Mittwoch“, sagt Bär und ergänzt: „Wir werden nichts abschenken. Es ist auch egal, gegen wen wir spielen. Für uns zählen sowieso nur drei Punkte“. Denn bei einer Niederlage droht den Eppinghofern schon am Montag der vorzeitige Abstieg.

Dieses Szenario wollen die Mülheimer mit einer weiteren couragierten Leistung verhindern und weiter im Rennen um den Klassenerhalt bleiben. Dazu kann der Trainer aus dem Vollen schöpfen, da auch Jonas Kathmann wieder zum Kader gehört. Ausfallen wird nur Domenic Lengsfeld, der sich am letzten Sonntag nicht nur einen Meniskusriss, sondern auch einen Kreuzbandriss und einen Knorpelschaden zugezogen hat.