Ausgelassene Stimmung unter den Talenten

Gelungenes Heimspiel: Die Talente des MFC Vatangücü freuen sich in dieser Szene über einen Treffer.
Gelungenes Heimspiel: Die Talente des MFC Vatangücü freuen sich in dieser Szene über einen Treffer.
Foto: Michael Dahlke
Zum zweiten Mal veranstaltete der Mülheimer FC Vatangücü am Wochenende ein Jugendfußball-Hallenmasters. Organisator Ergin Yeter konnte am Ende ein durchweg positives Fazit ziehen. Auch im Sommer möchte der Verein Turniere im Ruhrstadion veranstalten.

Ausgelassene Stimmung herrschte am Wochenende in der Sporthalle an der Von-der-Tann-Straße. Stimmung, Tricks, Tore – dies alles wurde den zahlreichen Zuschauern beim zweiten Jugendfußball-Hallenmasters des Mülheimer FC Vatangücü geboten.

Geschafft, aber glücklich blickte Organisator Ergin Yeter auf die durchaus anstrengenden Turniertage zurück. „Es waren tolle Turniere, alle waren zufrieden“, berichtete Yeter. Der Organisator freute sich vor allem über den fairen Ablauf der Spiele. „Es gab nur wenige Zeitstrafen und auch kaum Theater. Beim letzten Mal gab es immer einmal wieder kleine Meckereien, das hatten wir diesmal überhaupt nicht.“

Das erste Hallenturnier des MFC ist erst wenige Monate her. Nach der Premiere im Oktober stemmte der Styrumer Klub binnen kürzester Zeit eine zweite Veranstaltung. „Wir hatten diesmal noch stärkere Mannschaften dabei“, freute sich Yeter. An dem Oktober-Termin wollen die Styrumer auf jeden Fall festhalten. Ob es zudem erneut ein Turnier kurz nach dem Jahreswechsel geben wird, soll in Kürze im Jugendvorstand entschieden werden. Da das Wochenende noch in den Schulferien lag, konnten nicht alle Eltern, die gerne als Helfer dabei gewesen wären, mit anpacken. „Da müssen wir einfach überlegen, ob das für uns Sinn macht“, erklärt Yeter. Zudem möchte der MFC gerne draußen ein Sommerturnier im Ruhrstadion auf die Beine stellen.

Wie es bei solchen Turnieren mittlerweile üblich ist, spielten auch beim MFC die Bambini und F-Jugendteams keinen offiziellen Sieger aus. In diesen Altersklassen soll der Spaß am Spiel noch im Vordergrund stehen. Als Erinnerung durften alle Talente Medaillen mit nach Hause nehmen. Ab der E-Jugend gab es für jede Mannschaft einen Pokal als Belohnung.

Obwohl der MFC auch Teams mit einer etwas längeren Anreise wie Aldekerk, Remscheid oder Lintfort empfangen hatten, kam es im Endspiel der E-Junioren zu einem echten Derby. Dies entschied TuRa 88 Duisburg im Duell gegen das Gastgeberteam des MFC Vatangücü letztlich für sich. Es sollte nicht der einzige Sieg der Duisburger bleiben, denn die D-Junioren schafften den Doppelpack. Im Endspiel setzten sie sich gegen den TuS Fichte Lintfort durch.

Spannend verlief das Finale der C-Junioren, in dem nach der regulären Spielzeit kein Sieger feststand. Der Rather SV aus Düsseldorf gewann das Neunmeterschießen gegen den TSV Bruckhausen aus Duisburg. Einer der Höhepunkte war das Finale der B-Junioren, in dem sich mit dem TuS Fichte Lintfort und der DJK Blau-Weiß Mintard zwei Mannschaften aus der Leistungsklasse gegenüber standen. Im Neunmeterschießen holten sich die Mintarder den Sieg.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE