Alina Nolte erobert Titel im Einzel

Der Mülheimer Sportkegler-Nachwuchs setzte sich bei der westdeutschen Jugendmeisterschaft in Gütersloh in Szene. Es sprangen elf Podiumsplätze heraus – fünf Mal Erster, zwei Mal Zweiter und vier Mal Dritter.

Westdeutsche Meisterin im Einzel wurde Alina Nolte. Die Keglerin von Rot-Weiß Mülheim kam im Vorlauf auf 731 Holz und steigerte sich dann im Endlauf auf 781 Holz. Laura Panneck landete mit 559 Holz auf dem fünften Rang. In der männlichen Jugendklasse wurde Marvin Panneck (Blau-Weiß Mülheim) mit 823 Holz Zweiter. Im Vorlauf hatte er überragende 871 Holz erzielen können.

Gemeinsam mit Jonas Müller beendete Marvin Panneck den Paarkampf als Erster. Das Duo kam auf 663 Holz. Jeweils auf Rang drei landeten Alina Nolte/Julia Neuhaus und Laura Panneck/Viola Maubach. Alina Nolte und Marvin Panneck eroberten auch im Mixed den Titel mit 647 Holz.

In der neuen Disziplin „Team Doppelt“ – hier spielt jeder auf einer Bahn 1+2 und 3+4 gleichzeitig – setzten sich Marvin Panneck und Jonas Müller durch. Alina Nolte/Christina Rähse und Laura Panneck/Viola Maubach landeten auf den Plätzen drei und fünf. In einem Mannschaftswettkampf erreichten Alina Nolte, Marvin Panneck und Laura Panneck die Plätze eins, zwei und drei.