Aktas-Beier für DM nominiert

Trotz einer knappen Punktniederlage im Finale der NRW-Meisterschaft im olympischen Amateurboxen wurde Harun Aktas-Beier vom BC Mülheim-Dümpten von Bundesnachwuchstrainer Hansi Birka für die kommenden deutschen Meisterschaften in Straubing nominiert.

Nach einem Halbfinalsieg über Alexei Kotscheulov vom Boxclub Siegen traf Aktas-Beier im Finale auf Koray Bedir vom DBR Nette. Der Dortmunder ist mehrfacher Westfalen- und NRW-Meister, deutscher Vizemeister 2007 sowie zweimal DM-Dritter 2009 und 2010. Auch Einsätze in der Bundesliga und der Nationalstaffel kann Koray Bedir bereits vorweisen.

Die Zuschauer sahen einen der besten Kämpfe der zweitägigen Finalveranstaltung. Beide Athleten gingen hohes Tempo und boten eine klasse Leistung, bei der letztlich nur Nuancen den Ausschlag für den knappen Punktsieg des Dortmunders gaben.

Im Halbfinale gescheitert ist derweil Mähdi Nasef, der sich Kerem Atik vom SV Menden geschlagen geben musste. Nach zwei Runden wendete sich im dritten Durchgang das Blatt und der Mendener drehte richtig auf. Nasef musste sich am Ende geschlagen geben und landete auf dem geteilten dritten Platz der NRW-Meisterschaft.