Ärgerliche Niederlage

Zwei Partien standen ursprünglich für die C-Jugendhandballer des DJK-VfR Saarn am Wochenende in der Verbandsliga auf dem Programm. Doch der Tabellenletzte HG LTG/HTV Remscheid sagte die Partie kurzfristig ab. So blieb nur noch das Spiel gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus, dass mit einer ärgerlichen 19:20 (7:7)-Niederlage endete.

Zwar holte der VfR durch die Absage die ersten Punkte in diesem Jahr, doch die hätte Christoph Neukirch gerne auf dem Spielfeld gewonnen. „Ich hätte mir gewünscht, dass wir uns mal wieder spielerisch einen Sieg holen“, so der Coach.

Am Sonntag hatten die jungen Mülheimer den Tabellendritten HSG Velbert/Heiligenhaus am Rande einer Niederlage. Nach ausgeglichener erste Halbzeit (7:7) lag der VfR im zweiten Durchgang mit 14:11 und 15:12 vorn. Doch die technischen Fehler häuften sich und die Mülheimer spielten nicht mehr so druckvoll. Das 17:16 war die letzte Führung. Velbert zog vorbei. Fünf Sekunden vor Schluss hatte Saarn per Siebenmeter die Chance zum Ausgleich. Doch der Ball wollte nicht rein.