Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Badminton

1. BVM erfüllt seine Pflicht

14.02.2016 | 18:30 Uhr
1. BVM erfüllt seine Pflicht
Ertragreiche deutsch-niederländische Zusammenarbeit: Jorrit de Ruiter (links) und Alexander Roovers, blideten am Samstag das Doppel des 1. BV Mülheim.Foto: Christoph Wojtyczka

Der 1. BV Mülheim bleibt in der Badminton-Bundesliga auf Erfolgs. Auch ohne den Engländer Marcus Ellis und den Ukrainer Dmytro Zavadsky gewann der amtierende Vizemeister das Heimspiel gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg aus München mit 4:2 und kletterte auf den vierten Tabellenplatz.

1. BV Mülheim -
TSV Neuhausen-Nymphenburg 4:2

Herrendoppel: Jorrit de Ruiter/Alexander Roovers - Patrick Beier/Manuel Heumann 21:18, 15:21, 21:14
Damendoppel: Johanna Goliszewski/Lara Käpplein - Natalya Voytsekh/Amelie Oliwa 18:21, 21:12, 21:13
1. Herreneinzel: Blagovest Kisyov - Tobias Wadenka 18:21, 17:21
Dameneinzel: Lara Käpplein - Natalya Voytsekh 18:21, 8:21
Gemischtes Doppel: Jorrit de Ruiter/Johanna Goliszewski - Manuel Heumann/Amelie Oliwa 21:12, 21:12
2. Herreneinzel: Alexander Roovers - Patrick Beier 21:18, 21:8

Als ein Highlight in der stolzen Klubhistorie wird die Heimaufgabe gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg gewiss nicht eingehen. Vielmehr erfüllte Gastgeber 1. BV Mülheim im Leistungszentrum an der Südstraße gegen die Gäste aus München seine Pflicht und rückte bis auf zwei Punkte an den Tabellendritten TV Refrath (1:5 gegen Spitzenreiter 1. BC Bischmisheim) heran. Zur Play-off-Teilnahme wird es für den Vizemeister aller Voraussicht nach nicht mehr reichen. Zwar kommt es am letzten Spieltag (28. Februar) in der RWE-Sporthalle zum Duell gegen den TV Refrath, aber am Tag zuvor empfängt der TVR den TSV aus der bayerischen Landeshauptstadt, während der 1. BVM zeitgleich beim Tabellenzweiten SC Union Lüdinghausen gastiert.

Ohnehin blicken die Mülheimer mit mehr als einem Auge auf die neue Spielzeit und treiben die personellen Planungen zügig voran. Dass sich der deutsche Rekordmeister neu aufstellt, beginnt beim Trainer. Der langjährige Coach Boris Reichel wird sich auf seine Tätigkeit beim Unternehmen YONEX konzentrieren. Auch am Samstag konnte er die Mannschaft aufgrund von beruflichen Verpflichtungen im russischen Kazan, wo am Dienstag die EM für Nationalteams beginnt, nicht betreuen. Gecoacht wird die Mannschaft in der neuen Saison von Johanna Goliszewski und Mannschaftsführer Alexander Roovers. „Wenn es die Zeit zulässt, wird uns Boris weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wichtig ist, dass wir die Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen“, so das Urgestein des 1. BVM. Dazu gehört, dass Steffen Hohenberg als Manager fungieren wird.

Von der aktuellen Mannschaft sind auch in der neuen Spielzeit die Nationalspielerinnen Johanna Goliszewski und Lara Käpplein am Start. Dies gilt auch für die Einzelspezialisten Dmytro Zavadsky (der Ukrainer hatte kürzlich seinen Vertrag verlängert) und Alexander Roovers. Mit dem Engländer Marcus Ellis und dem Niederländer Jorrit de Ruiter laufen Gespräche, nachgelegt wird im Dameneinzel mit einer jungen Spielerin. Lara Käpplein ist nun einmal im Doppel an der Seite von Johanna Goliszewski zuhause.

Die ohne Dymtro Zavadsky und Marcus Ellis (angesichts des Gegners mussten die Nationalspieler nicht eingeflogen werden) angetretenen Gastgeber blieben in den Auftaktdoppeln nicht vom Umweg des Entscheidungssatzes verschont. De Ruiter und Roovers bei seiner Doppelpremiere kamen im zweiten Satz aus dem Takt, während das eingespielte Team Johanna Goliszewski und Lara Käpplein erst mit Verzögerung in Fahrt kam. Wie auch immer, es stand planmäßig 2:0, anschließend erhöhte Roovers im zweiten Herreneinzel gewohnt souverän auf 3:0.

Bulgare Kisyov kommt aus dem Takt

Zavadsky-Vertreter Blagovest Kisyov ließ sich im ersten Satz beim Stand von 18:20 durch eine vermeintliche Fehlentscheidung des Schiedsrichters aus dem Takt bringen und machte in der Schlussphase des zweiten Durchgangs leichte Fehler. „Diese Match hätte auch in die andere Richtung gehen können“, meinte Teamkapitän Roovers. Lara Käpplein war im Einzel zunächst auf einem guten Weg, baute dann aber rapide ab. Für den Gesamtsieg sorgte schließlich das Mixed Goliszewski/de Ruiter.

„Wir sind zufrieden mit unserem Erfolg. Ich denke, dass wir die mögliche Play-off-Teilnahme beim 3:3 in Beuel verspielt haben. Die beiden ausstehenden Spiele wollen wir gewinnen. Dann müssen wir schauen, was dabei herauskommt“, so der künftige Coach Alexander Roovers.

Gerd Böttner

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
European Darts Trophy
Bildgalerie
Darts
Galoppsport
Bildgalerie
Pferderennen
Yonex German Open
Bildgalerie
Badminton
Sport- und Spielfest
Bildgalerie
Sportlicher Nachmittag
article
11564491
1. BVM erfüllt seine Pflicht
1. BVM erfüllt seine Pflicht
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/muelheim/1-bvm-erfuellt-seine-pflicht-id11564491.html
2016-02-14 18:30
Mülheim