Zwei verletzte Spieler trüben die Freude

So richtig konnte sich keiner der Basketballer des Kreisliga-Tabellenführers TuS Rheinberg über den deutlichen 90:25-Sieg gegen den Tabellenletzten aus Walsum freuen. Bereits im ersten Viertel, dass deutlich an die Rheinberger ging, verletzte sich Center Florian Baum am Fußgelenk und fiel die ganze Partie über aus. Dies ist ein herber Rückschlag für die Rheinberger.

Das Spiel gegen das Schlusslicht nahm seinen erwarteten Lauf und die Rheinberger waren dem Gegner in allen Belangen deutlich überlegen. Zur Halbzeit war das Spiel bereits entschieden, Rheinberg führte 47:10. Im dritten Viertel wurde es ganz bitter, denn Aufbauspieler Marvin Wirth, der sich in guter Form präsentierte, musste mit einem Sehnenabriss im rechten Fuß ins Krankenhaus gebracht werden. Gipsfuß und mehrere Wochen Pause lautet die ernüchternde Diagnose.

„Die Verletzungen sind mehr als bitter, die trüben die Freude über den klaren Sieg. Bei Marvin Wirth sieht es nicht gut aus und ich denke nicht, das er Anfang März gegen Lintfort wieder fit ist, Bei Florian Baum müssen wir abwarten,. wie sich die Verletzung entwickelt“, resümierte Trainer Sebastian Krantz.

Punkte: T. Schrader 26, Fuss 17, Claassen 14, Blaisdell 13, Buchwald, Wirth je 9, Baum 2.