Zwei Titel für Jana Geldermann

Zu den Kreishallen-Meisterschaften der Schüler und Schülerinnen U14, W12 und W13 im Leichtathletik-Kreis Rhein-Lippe startete der VfL Repelen mit einer kleinen Mannschaft in Rhede. Und die kehrte mit hervorragenden Ergebnissen, guten Platzierungen und einigen Bestleistungen im Gepäck zurück.

Erfolgreichste Teilnehmerin war einmal mehr Jana Geldermann. Gleich zum Jahresbeginn zeigte sie bestechende Frühform und glänzte bei vier Starts mit zwei Einzel-, einem Vizetitel sowie einem fünften Platz. Damit macht sie Hoffnung auf die bald beginnende Freiluftsaison.

Im Weitsprung kam das Repelener Talent nach spannendem Zweikampf mit ihren Konkurrentin vom SV Sonsbeck mit der erstklassigen Weite von 5,09 Meter auf Platz eins. Bei all ihren vier Sprüngen landete Jana Geldermann jenseits der fünf-Meter-Marke. „Eine beachtliche und konstante Leistung“, freuten sich die VfL-Verantwortlichen. Auch im 60-Meter-Sprint lief sie mit klarem Vorsprung nach 8,33 Sekunden der Konkurrenz auf und davon und als Erste über die Ziellinie – in neuer persönlicher Bestleistung. Im 60m-Hürdensprint tuschierte sie die dritte Hürde mit dem Knie lief aber dennoch in 10,68sek auf Platz zwei. Als Fünfte im Hochsprung rundet sie einen den tollen Wettkampf ab.

Nach krankheitsbedingter Trainingspause startete Hannah Siepmann über 60m und im Weitsprung. Sie nach Vor- und Zwischenlauf ins Finale, wurde dort in 8,83sek Sechste. Im Zwischenlauf blieben die Uhren bei 8,75sek stehen – neue persönliche Bestleistung. Im Weitsprung kam sie auf 4,04m und damit erstmals über die vier-Meter-Marke.

Weitere VfL-Ergebnisse: Mayra Wilke (W13) sammelte in ihrem ersten Wettkampf Erfahrungen, war im Weitsprung mit 3,71m erfolgreich. Esther Hendricks (W 12) holte in 9,61sek über 60m eine neue Bestleistung und zeigte bei 3,67m im Weitsprung einen tollen Wettkampf. Luca Obermeyer (M12) – eigentlich Werfer – lieferte über 60m in 9,66sek und 3,55m im Weitsprung eine beachtliche Leistung ab.