Zielsicher zum Landesmeister

Die Bogenschützen des BSC Rheinberg haben wieder auf sich aufmerksam gemacht. Bei den Hallen-Landesmeisterschaften in Opladen wurden acht Titel gewonnen. Die Mitglieder bestätigten vor allem ihre Spitzenstellung in der Disziplin Jagdbogen. Der BSC rechnet sich für die „Deutschen“ Mitte März in Dessau sehr gute Chancen aus, ganz vorne mitmischen zu können.

In drei von sechs Disziplinen gingen Rheinberger an den Start – mit dem Compound-, Lang- und Jagdbogen. Die Spitzenergebnisse, die sich in den vergangen Monaten abzeichneten, wurden von den Leistungsträgern zum Teil bestätigt. Über den Landesmeistertitel freuten sich Lasse Fistera (U20), Sven Isselhorst (Herren), Heidi Möller, (Ü40), Carsten Kötter (Ü45), Klaus Kempken (Ü55), Horst Lennartz (Ü65/alle Jagdbogen), Michael Süsselbeck (Herren) und Holger Messerschmidt (Ü65/beide Langbogen). Zweite Plätze gingen an Patrick Kuhs (U20), Iris Wabersich (Ü40), Michael Lindbüchl (Ü45), Klaus Wersek (Ü55/alle Jagdbogen) sowie Martin Jung (U45/Langbogen). Dritter wurden Holger Lüning (Herren/Jagdbogen) und Josef Joosten (Ü55/Langbogen).

In der Mannschaftswertung der Jagdbogenschützen waren Isselhorst, Kötter und Lindbüchel nicht zu schlagen (1486). Auf dem Silbermedaillen-Platz stellten Kempken, Wersek sowie Lennartz mit 1393 Ringen einen neuen deutschen Ü55-Rekord auf.