Zehn Treppchenplätze für den GRMSV

Aylin Erkol belegte Platz sieben bei  ihrem zweiten Start bei einem Turnier.
Aylin Erkol belegte Platz sieben bei ihrem zweiten Start bei einem Turnier.

Die Hallenradsportlerinnen des Grafschafter Rad- und Motorsportverein Moers hatten einen kurzen Anfahrtsweg zum 3. Landespokalturnier. Ausrichter war der RMSV Wanderlust Hochheide. Die Grafschafterinnen konnten nicht in voller Stärke antreten, da eine Sportlerin krank wurde und so gleich drei Mannschaftsstarts abgesagt werden mussten. Dennoch war der Erfolg von zehn Treppchenplätze in elf Disziplinen mehr als zufriedenstellend.

Allen voran Aulona Nuhaj, die in der Schülerinnen U9 bei ihrem zweiten Auftritt überhaupt, im 1er-Kunstradsport eine neue Bestleistung aufstellte, Dritte in ihrer Klasse wurde.

Neue Bestleistung

Lena Romanczyk bekam bei den Schülerinnen U11 den Pokal der Zweitplatzierten überreicht und Aylin Erkol behauptete ihren siebten Platz. Annika Koch lies bei den Schülerinnen U13 nichts anbrennen und wurde unangefochten mit persönlicher Bestleistung Erste. Zudem bekam sie bei der Siegerehrung noch den Pokal für die beste Ausführung in dieser Kategorie überreicht.

Emma Lotta Beckers verteidigte ihren sechsten Rang genauso wie Natalie Weber auf Rang Neun und Zoe Cirotzki als Zehnte. Franziska Milbrandt büßte eine Platzierung bei den Schülerinnen U15 ein und belegte Rang sieben. In der Frauen Elite im 1er-Kunstradsport behielt wieder Anika van Zütphen die Spitzenposition für sich und stand ganz oben auf dem Siegerpodest. Das GRMSV Nachwuchs Duo Annika Koch und Rena Romanczyk wurden Zweite.

Erfolgreiche Teams

Im 4er-Einradsport der Schülerinnen freuten sich Annika Koch, Zoe Cirotzki, Clara Romanczyk und Emma Lotta Beckers über die Bronzemedaille. Silber bekamen Clara Romanczyk, Emma Lotta Beckers, Zymrie und Fiona Nuhaj im 4er Kunstradsport überreicht.

Die Juniorinnen konnten sogar die Goldmedaille für sich verbuchen, denn Jana Tepel-Otte, Fabienne Bertl, Lina Marcella Beckers und Franziska Milbrandt standen bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Podest.

Bei der SG Hochheide-Moers 2014 gab es eine personale Umstellung. Da sich im Hause Dannowski Nachwuchs angemeldet hat, muss Carina Dannowski eine Babypause einlegen. Eine Ersatzfahrerin war schnell gefunden, denn Laura Haffmann erklärte sich sofort bereit die Lücke zu füllen. Nach einigen Trainingseinheiten hatten sie auf diesem Turnier ihren ersten Auftritt. Laura Haffmann, Marion Werner, Alina und Anika van Zütphen zeigten dem Publikum im 4er Einradsport sowie im 4er Kunstradsport zwei Darbietungen die vielversprechend für die kommende Saison waren. In beiden Disziplinen freuten sich das Quartett über Gold.

In 14 Tagen sind die Grafschafter Ausrichter des 30. Niederrheinpokals, der zugleich der vierte Wertungslauf der Landespokalserie ist. Auf drei Fahrflächen kämpfen die Radakrobaten in der Sporthalle der Heinrich Pattberg Realschule um Urkunden, Medaillen und Pokale.