Xanten steigt in die Bezirksliga auf

Des einen Freud ist des anderen Leid. In Xanten freut man sich nach einem deutlichen Heimsieg gegen TB Rheinhausen über die Rückkehr in die Bezirksliga. Ihre unterlegenen Gegner müssen dadurch den Abstieg in die Kreisliga B hinnehmen. Asberg und GSV Moers II trennten sich nach einem wahren Spektakel mit 3:3-Unentschieden.

SpVgg Rheurdt-Schaephuysen - SV Orsoy 1:1 (0:0). Die Gäste aus Orsoy fanden nicht zu ihrem Spiel und gerieten durch Tim Nitsch nach rund einer Stunde in Rückstand. Ein Eigentor von Kevin Grothe rettete den Orsoyern eine Punkt in der Schlussphase.

Rumelner TV - Borussia Veen 1:2 (0:2). Eine gute erste Hälfte reichte den Veenern zum Sieg. Kevin Holz und Dennis Tegeler trafen für die Borussen. Edison Shabanaj verkürzte per Foulelfmeter und ließ den RTV kurz aber vergeblich hoffen.

TV Asberg - GSV Moers II 3:3 (2:2). In einem echten Krimi ging der TVA drei Mal in Führung, konnte sich aber eine Stunde lang gegen zehn Mann nicht den wichtigen Sieg sichern. Christian Kanzok (2) und Emre Okumus trafen für die Hausherren. Gabriel Sepulveda, Mergim Kasumi und Ergün Tekin glichen die Partie jeweils aus. GSV-Akteur Timur Aydin sah nach groben Foulspiel die Rote Karte.

Alemannia Kamp - SV Budberg II 2:0 (0:0). Die Partie wurde in den Schlussminuten durch Konrad Pfingst und Norman Hildebrandt zu Gunsten von Kamp entschieden. Die bereits abgestiegenen Budberg bewiesen Charakter und stemmten sich gegen die Niederlage.

FC Meerfeld - MSV Moers 2:2 (0:1). Der MSV zog mit 2:0 davon, aber Meerfeld ließ sich nicht unterkriegen und zeigte Moral. Kevin Hettkamp und Martin Brand glichen das Spiel noch aus.

VfB Homberg II - TuS Preußen Vluyn 4:4 (2:1). Sinan Atabay und Janis Timm brachten den VfB mit 2:0 in Führung. Samir Jabri, Adam Burkhoff und Timo Rupek drehten das Spiel für Vluyn. In den letzten fünf Minuten konnten Hombergs Luca Palla und Denis Bruckhaus die abermalige Führung von Kevin Röös aber noch ausgleichen.

TuS Xanten - TB Rheinhausen 9:2 (5:0). Die Xantener machten von Anfang an Druck und wollten so schnell wie möglich den Aufstieg perfekt machen. Marko Cvetkovikj (3), Bastian Röös und Patrick Biegala schossen ein 5:0 zur Pause heraus, so dass der Sekt schon in der Halbzeit kalt gestellt werden konnte. Ein Dreierpack von Sven Hilgert und ein Treffer von Daniel Giltjes ließen das Ergebnis fast noch zweistellig werden. Für den TB, der nun in die Kreisliga B absteigen muss, trafen Abdullah Findiklar und Adem Bayzan.

SSV Lüttingen - TuS Asterlagen 3:0 (1:0). Durch Tore von Tom Wilbers (2) und Oliver Tittel sicherte sich Lüttingen vorzeitig den Klassenerhalt mit Interimscoach Thilo Munkes. Asterlagens Tarkan Aksu verlor die Beherrschung und musste mit Gelb-Roter Karte vorzeitig das Feld verlassen.

VfL Rheinhausen - TuS Fichte Lintfort II 7:4 (3:0). Muhamed Zerdo (2), Cagri Düven (2), Luca Heckt, Christian Zeiler und Nikola Karanovic und schossen den VfL zum hochverdienten Sieg. Nassan Quizou (3) und Alkan Atli betrieben für Lintfort Ergebniskosmetik.