Xanten geht in Brackwede leer aus

Der ungeschlagene Tabellenzweite war gestern eine Nummer zu groß für Tischtennis-Drittligist TuS Xanten: Beim SV Brackwede verlor der Aufsteiger mit 2:6, rutschte wieder auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Dabei konnten die Xantener die Eingangsdoppel noch ausgeglichen gestalten. Laurens Tromer und Sascha Köstner verloren zwar mit 1:3 gegen Frantisek Placek und Stefan Höppner, aber Michael Servaty und Milosz Przybylik glichen durch ein glattes 3:0 gegen Yang Lei und Christian Reichelt prompt aus.

Bis zur Pause holten die Xantener dann aber keinen Satz mehr und gerieten mit 1:3 ins Hintertreffen. Przybylik war beim 0:3 gegen Placek ebenso chancenlos wie Servaty beim 0:3 gegen Lei.

Anschließend konterte Tromer mit einem lockeren 3:0 gegen Reichelt und verkürzte auf 2:3. Köstner konnte zwar den ersten Satz gegen Höppner gewinnen, ließ sich aber dann abfangen und verlor noch mit 1:3. Auch der zweite Xantener konnte dann gegen Yang Lei keinen Satz holen, denn Przybylik verlor wie zuvor auch Servaty mit 0:3 gegen den Chinesen. Besiegelt war die Xantener Niederlage dann mit dem 1:3 von Servaty gegen Placek.

Weiter geht es für den TuS am Samstag, 14. März, zu Hause gegen den TTC Seligenstadt.