Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Kegeln/2. Bundesliga

VSK Kamp-Lintfort: Erfolgreicher Start in die Play-Offs

19.02.2013 | 23:35 Uhr
Funktionen
VSK Kamp-Lintfort: Erfolgreicher Start in die Play-Offs
Marcel Bernsee spielte im dritten Block stark auf.Foto:Yannik Willing

Am Wochenende starteten die Sportkegler (SK) Kamp-Lintfort auf heimischen Bahnen an der Moerser Straße in die Play-Offs um den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Die Play-Offs, die Aufstiegsrunde, bestehen aus vier Spieltagen, an denen auf jeder Anlage der vier bestplatzierten Mannschaften um Punkte gespielt wird. Die Teams mit der holzmäßig höchsten Gesamtzahl erhält die maximale Punktzahl von vier, die Schlechteste erhält einen Punkt.

Salzgitter erhielt als Punktvorgabe vier Punkte, da die Mannschaft nach Abschluss aller 18 Spieltage Platz 1 belegte. Siegen erhielt drei, Herford zwei und Kamp-Lintfort als Viertplatzierter einen Punkt. Unter diesen Voraussetzungen ging es in den ersten Spieltag.

Von Beginn an zeigten die Klosterstädter, dass Sie auf Ihrer Heimanlage die maximale Punktausbeute erreichen wollten. Marcel Janssen spielte gut und gewann mit 876 den ersten Block. Joachim Bremer stand ihm in Nichts nach und gewann ebenfalls mit guten 873 den zweiten Block.

Auch im Block drei das gleiche Bild: Marcel Bernsee spielte stark und wies alle Gegner mit 885 in die Schranken. Bereits zur Hälfte stand ein beruhigender Vorsprung auf der Ergebnistafel. Mike Mertsch setzte noch einen drauf und spielte mit fantastischen 920 die Tagesbestzahl: 180 Holz Vorsprung auf die zweitplatzierten Salzgitter – Siegen und Herford waren hoffnungslos abgeschlagen.

Carsten Fest auf Kamp-Lintforter Seite erwischte einen gebrauchten Tag und spielte indiskutable 795. Salzgitter nutzte die Schwäche eiskalt und kämpfte sich mit 887 noch mal etwas heran. Nun waren es vor dem letzten Spieler noch 87 Holz Vorsprung.

Alle vier Punkte geholt

Der Klosterstädter Sascha Batsch zeigte erneut eine ansprechende Leistung und erreichte 875. Salzgitter konnte nicht mehr mithalten und somit blieben tatsächlich die vier Punkte souverän in Kamp-Lintfort. Alles in allem präsentierten sich die Kamp-Lintforter Sportkegler mit einer äußerst geschlossenen und starken Mannschaftsleistung – mit lediglich einem kleinen Schönheitsfehler.

Nun gilt es am kommenden Wochenende in Herford und Siegen die Form zu konservieren und weiter zu punkten. Denn nur der Erstplatzierte der 2. Liga steigt direkt auf. Aus der Gruppe Nord, und der Gruppe Süd. Holt Kamp-Lintfort einen Punktgleichstand – vorausgesetzt sie gewinnen viermal und Salzgitter wird viermal Zweiter – zählen die erzielten Holz.

NRZ/WAZ

Kommentare
Lesen Sie auch
Schwache Vorstellung
Kegeln/2. Bundesliga Nord
VSK Kamp-Lintfort in bestechender Form
Kegeln/Bezirksmeisterscha...
Aus dem Ressort
Moerser Adler HSG hält den Aufsteiger in Schach
Handball / Verbandsliga
Kurz vor Weihnachten herrscht Zufriedenheit. Der Jahresabschluss für die Moerser Adler HSG ist geglückt.
SV Neukirchen zieht sich ordentlich aus der Affäre
Handball / Verbandsliga
Der SV Neukirchen musste die erwartete Niederlage hinnehmen: Die Verbandsliga-Handballer unterlagen beim Tabellenführer VfB Homberg mit 25:33 (11:19).
Zahlreiche Auszeichnungen beim VfL Repelen
Leichtathletik: VfL...
Auf der Jahresabschlussfeier der Leichtathleten des VfL Repelen, die mit einer geselligen Bowlingrunde begann, konnte Abteilungsleiterin Christa...
„Adler“ starten erfolgreich in die Rückrunde
Volleyball: Moerser SC
„Revanche“ geglückt. Das können die Volleyballer des Moerser SC in der Regionalliga zu Beginn der Rückrunde sagen. Nach der 2:3-Niederlage zum...
Eine erfolgreiche Saison ist beendet
Radsport: Grafschafter...
Im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier überreichte die Radsportleiterin des Grafschafter Rad- und Motorsportverein, Christel Schmitz, den aktiven...
Fotos und Videos
Nationalmannschaft
Bildgalerie
Damen-Hockey
Qualifikationsspiel
Bildgalerie
Fußball
Jugendfußballtag
Bildgalerie
Fotostrecke
27. Volleyballturnier
Bildgalerie
TV Sevelen