Viertbeste Kür in einem starken Teilnehmerfeld

Drei Einzelstarter und die erste Mannschaft vom RVV Equus nahmen jetzt zum Saisonauftakt beim internationalen Voltigier-Turnier in Belgien teil. In einem sehr starken Starterfeld, in dem sich unter anderem die Gold- und Bronzemedaillengewinner der letzten Weltmeisterschaften befanden, gelang es der Equus-Mannschaft im Finaldurchgang die viertbeste Kür des gesamten Starterfeldes unter zehn Teams vorzutragen. Sie zeigten dabei eine starke Vorstellung.

Ebenso gelang es der Senior-Einzel-Voltigiererin Sandra Tammaschke Platz eins zu erturnen. Dies gelang alles auf dem Pferd Turtock, an der Longe Christina Ender.

Meike Kuhlbusch wird Vierte

Im Juniorbereich schaffte Jana Brand Rang zwölf und im neu geschafften Children-Bereich belegte Meike Kuhlbusch den vierten Rang. Beide starteten auf Merlin, ebenfalls longiert von Christina Ender. Damit ist der Start gelungen.

Anschließend fand die erste Sichtung für die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften statt. Dabei erreichte die vierte Mannschaft Rang vier und im Juniorenbereich wurde Jana Brand Vierte und Meike Kuhlbusch Fünfte auf Merlin und an der Longe mit Sandra Tammaschke.

Equus I sicherte sich den Sieg auf Turtoc. Hier war an der Longe Christina Ender. So war das für Equus gelungener Auftakt im Kampf um die Plätze der Teilnehmer für die deutsche Meisterschaft im August.