Viele tolle Erfolge beim Westfalencup in Dortmund

Die erfolgreichen Moerser Eiskunstläuferinnen.
Die erfolgreichen Moerser Eiskunstläuferinnen.

Die Eiskunstläuferinnen des GSC Moers kehrten voller Freude und hoch dekoriert von ihrer Teilnahme am Westfalencup 2015 aus Dortmund zurück.

Und die Ausbeute kann sich wirklich sehen lassen: Die Sportlerinnen standen insgesamt neunmal auf dem Siegerpodest; des Weiteren gab es etliche Top-Ten-Platzierungen.

Erfreulich dabei: Schon die Jüngsten in der Kategorie Minis, mit Siegerin Luca Grösch und Sophie Schütt auf Rang zwei führten die Konkurrenz an. So war auch Claudia Latusek mit ihrem ersten Start in der Kategorie Eisläufer und dem Silberrang hoch zufrieden. Lena Uerschels sicherte sich in der Kategorie Freiläufer Elemente den Platz an der Sonne. Denise Pugliesi gelang in der Kategorie Figurenläufer Elemente der Sprung auf den zweiten Platz; Emily Kristopfic verpasste das Podest denkbar knapp wurde in der Endabrechnung Vierte.

Für die Teilnehmer in den Gruppen BK7, BK6 und KK7 war das Mitwirken am Westfalencup im Landesleistungszentrum in Dortmund die Generalprobe für die NRW-Landesmeisterschaften 2015, die an dem Wochenende, 21. und 22. Februar, ebenfalls in Dortmund ausgetragen werden.

In der Gruppe BK7 gewann Jule Schramm vor Pia Rehpenning. Melina Rehpenning wurde Vierte, Nicole Lebedew Sechste.

In der Gruppe BK6 sicherte sich Lena Schramm erneut den ersten Platz, gefolgt von der Dritten Lea Kiesow und der Vierten Carolin Guderjahn. Elena Berger gelang in der Kategorie KK7 als Sechste eine sichtbare Leistungssteigerung.