U18 ist in der Offensive schwach

Nach einer katastrophalen Leistung in der Offensive verloren die U18-Basketballer ihre Partie in der NRW-Liga in Köln mit 49:64. Insgesamt zeigten die Lintforter kein gutes Spiel. Viele Ballverluste und ein fehlender Rhythmus in der Offensive waren die Folge. Der absolute Tiefpunkt dieses Spiels war das zweite Viertel, in dem es der BGL nicht gelang, mehr als vier Punkte zu erzielen. Die Kölner spielten stark revanchierten sich für die zwei Niederlagen aus der Hinrunde und im WBV-Pokal. BGL: Durdel 15, Schöter 14, Middeldorf 7, Keisers 5, Porwit 5, Seyhan 2, Mänß 1.

Beim Tabellenführer in Wuppertal gab es für die U16 in der NRW-Liga nichts zu holen. Sie verlor deutlich mit 46:109. Der Spitzenreiter spielte von Beginn an eine Ganzfeldpresse gegen zum Teil machtlose Lintforter. In Folge dessen war das Spiel schon im ersten Viertel so gut wie entschieden (25:9). An der guten Leistung des zweiten Viertels konnte die BGL nach der Halbzeit jedoch nicht anknüpfen. BGL: Mellmann 16, Schlung 7, Keisers 6, Meyer 6, Nowik 6, Roschewski 3, Breymann 2.

Die weibliche U15 der BGL fuhr einen ungefährdeten und sehr deutlichen 82:28-Heimsieg gegen Sterkrade ein. Schon nach dem ersten Viertel war das Spiel durch einen deutlichen Vorsprung zu Gunsten der Mädchen der BGL entschieden (26:2). Dies gab dem Trainer die Gelegenheit, im weiteren Verlauf des Spiels viel zu rotieren. BGL: Kaja 23, Rieke 21, Leo 13, Lynn 8, Sandra 6, Maclaire 4, Jule 4, Paula 3.