TuS Lintfort überzeugt als Einheit

Damenhandball-Landesligist TuS Lintfort II erkämpft sich bei Adler Bottrop ein verdientes 23:23-Remis.

Adler Bottrop - TuS Lintfort II 23:23 (8:11). Der TuS holte sich den verdienten Punkt aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Die Gäste musste bereits nach zehn Minuten auf Vera Pater verzichten, die mit dem Sprunggelenk umknickte. Die Partie verlief über weite Teile ausgeglichen – die Punkteteilung ist gerecht.

TuS II: Scholz 7, Egelhof 7, Walter 6, Ercan 1, Pater 1, Bösl 1.

BW Dingden - HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen 15:16 (7:5). Die HSG kam überhaupt nicht ins Spiel, fand den Rhythmus nicht. Hinzu kamen viele Pfosten - und Lattenwürfe, so dass der Gast bei Abstiegskandidat Dingden zur Pause mit zwei Treffern hinten lag. Vennikel fand auch nach dem Seitenwechsel nicht zurück in die Erfolgsspur. Es wurde nur bedingt besser. Die Mannschaft kämpfte und warf kurz vor dem Abpfiff noch den glücklichen Siegtreffer.

HSG: Kujawa 7, Pletz 6, Hübner 2, Lichters 1.

Bezirksliga: TV Borken II - TuS Xanten 13:12 (9:8). Xanten hatte Probleme einen durchschlagskräftigen Angriff zu stellen. Die Partie nahm einen spannenden Verlauf – Xanten verlor knapp.

TuS: Vogel 5, Radtke 4/1, Dupont 2, Winkels 1.

Rhein/Ruhr Kreisliga: HSC Osterfeld - HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen II 17:20 (7:11). Die Begegnung verlief lange Zeit ausgeglichen. Vennikel stellte eine stabile Deckung.

HSG II: Angerhausen 4, Meiwes 4, Konrad 4, Alefs 4, Prieps 2, Kössl 2.

Herren: Christian Klenke übernimmt

Herren-Handball-Kreisligist HSG Alpen/Rheinberg hat nach dem Rückzug von Coach Michael Pekel (wir berichteten) nun einen Nachfolger. Sein Co-Trainer Christian Klenke macht’s zumindest erst einmal bis Saisonende. Ziel muss es sein, den Abstand zur Konkurrenz zu verkürzen. Immerhin: Absteigen wird die HSG nicht, weil ein Gegner bereits zurückgezogen hat.