TuS Lintfort hat Uedem fest im Griff

Die beiden Damenhandball-Landesligisten – TuS Lintfort II und HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen – siegten im Gleichschritt.

TuS Lintfort II - Uedemer TuS 30:17 (13:5). Lintfort bot eine tolle Leistung. Die Mannschaft fand sofort die richtige Einstellung in der Deckung, mit einer gut aufgelegten Torfrau Kerstin Neubauer. Lintfort gelang es zudem im Angriff das Tempo hochzuhalten. Die einstudierten Spielzüge wurden sicher in Tore umgewandelt. Lintfort gab klar den Ton an und beherrschte den Gegner in einer souveränen Art.

TuS II: Hackstein 7, Sallach 4, Ercan 3, Lasnig 3, Schindler 3, Scholz 2, Walter 2, Kaiser 1, Hüls 1, Pater 1, Zeegers 1, Neubauer 1.

Adler Bottrop - HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen 15:18 (6:7). Die Gäste taten sich zunächst schwer, fanden nicht ihren Rhythmus. Vennikel begann die zweite Hälfte allerdings hoch motiviert, stand in der Deckung sattelfest und holte sich somit die nötigen Sicherheiten. Der HSG gelang es schließlich, sich mit einer engagierten Leistung frühzeitig abzusetzen.

HSG: Kujawa 8, Hübner 3, Döring 3/1, Lichters 3, Hemp 1.

Kreisliga: HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen II - Eintracht Duisburg II 23:6 (9:2). Vennikel dominierte das Tabellenschlusslicht aus Duisburg total, mit einer guten Deckungsleistung und vielen Gegenstoßtoren. HSG II: Angerhausen 10, Prieps 4, Alefs 4, Konrad 3, Lehmann 1, Große-Uhländer 1/1.