Trotz extremer Windverhältnisse gibt es gute Zeiten beim Citylauf in Geldern

Beim Citylauf in Geldern waren wieder zahlreiche Aktive der LG Alpen am Start. Bei extrem starken Windverhältnissen, wurden dennoch gut Zeiten erzielt. So waren alle Läuferinnen und Läufer am Ende der Veranstaltung mit ihren Leistungen dann doch sehr zufrieden.

Johanna Paul lief beim Lauf der Schülerinnen über zwei Kilometer nach als Erste der Altersklasse W12 (9:01) ins Ziel. Annika van Hüüt ging über fünf Kilometer an den Start. Auch sie dominierte in der WHK und siegte in 20:11 Minuten.

Neue persönliche Bestzeit

Beim zehn Kilometer Lauf siegte in neuer persönlicher Bestzeit Tim Schüttrigkeit in einer hervorragender Zeit von 32.20 Minuten. Stefanie Paul wurde Zweite der W45 (51:31). Ehemann Dietmar benötigte 52.26, Sohn Freddy Paul kam nach 41:37 Minuten ins Ziel. Wilhelm Schmitz bestätigte seine ansteigende Form und wurde überlegener Sieger der AK 65 (46:59).

Auch beim Brunnenlauf in Sonsbeck gingen Alpener an den Start. Auch hier hagelte es wieder Podiumsplätze. Tim Schüttrigkeit siegte beim fünf Kilometer Lauf mit fast 45 Sekunden Vorsprung (15:33). Das war auch der Gesamtsieg. Annika van Hüüt gewann auch hier ihre Altersklasse und verbesserte ihre Leistung aus Geldern (20:04).

Kai Bitschinski wird nach seiner langen Verletzungspause immer besser und kam begleitet von Fernando Concha nach 19:20 und 19:21 Minuten ins Ziel. Norbert Stammen wurde Erster der M65 (25:20). Herbert Oymann wurde Zweiter (26:03).

Über zehn Kilometer liefen Kevin Schmelzer (36:05 Minuten) und Sascha Hubbert (36:14 Minuten) fast gemeinsam über die Ziellinie. Franz Fritsch zeigte eine starke Leistung und wurde Erster der M60 (41:00 Minuten). Thorsten Kwekkeboom lief nach seiner Erkrankung locker (43:57 Minuten).