Tor-Festival für den GSV in Pfalzdorf

Im Nachwuchsbereich sind die Fußballerinnen des GSV Moers bestens aufgestellt. Die B-Juniorinnen der Gelb-Schwarzen erreichten am Samstag problemlos das Halbfinale des Niederrheinpokals. Dort wartet aber auf die „kleinen Gräfinnen“ ein dicker Brocken: Am 13. Mai um 16 Uhr ist der GSV zu Gast beim Niederrheinliga-Tabellenführer SGS Essen U17.

In Pfalzdorf war nach 27 Minuten schon alles klar. Da führten die Grafschafterinnen nach jeweils zwei Toren von Sina Leonie Zorychta und Lisa-Marie Peters bereits mit 4:0. Zur überragenden Spielerin wurde dann im weiteren Verlauf der Partie Sina Leonie Zorychta, die neben ihren beiden Treffern aus dem ersten Spielabschnitt in der zweiten Halbzeit noch drei weitere Tore beisteuerte. Damit erzielte sie insgesamt fünf Treffer für den GSV. Einmal war zudem Marie Lösbrock erfolgreich.

Die Alemannia hatte während der gesamten Spielzeit keine Chance. Zu überlegen agierten die von Trainerin Bettina Kutscher bestens eingestellten Moerser Mädels.