Topspiel steigt heute in Scherpenberg

In der Fußball-Bezirksliga steigt bereits heute um 20 Uhr ein hochinteressantes Spiel, wenn der SV Scherpenberg den TSV Wachtendonk-Wankum empfängt. Der Tabellendritte hat damit den Zweiten zu Gast. „Es ist ein Topspiel und das haben sich die Jungs verdient“, so SVS-Trainer Kay Bartkowiak mit Blick auf seine Mannschaft, die zurzeit in bestechender Form ist. In der Rückrunde ist Scherpenberg bisher das beste Team. „Wir wollen den guten Lauf bis zum Saisonende beibehalten“, so Bartkowiak. „Wenn wir gewinnen, sind wir Tabellenzweiter und das ist auch unser Ziel.“

Allein die angespannte Personallage trübt die Vorfreude. Im schlechtesten Fall stehen Deniz Yilmaz, Marco Tietze, Sezgin Demirci, Daniel Negro, Naldo Franke und Henrik Schneider nicht zur Verfügung.

Der SV Schwafheim reist am Samstag um 18.30 Uhr zum Tabellenletzten Linner SV. „Wir sind jetzt in der Tabelle unten rein gerutscht. Daher ist es für ein richtungsweisendes Spiel“, weiß SVS-Trainer Thorsten Schikofsky. Mut machte der 2:1-Sieg im Kreispokal-Halbfinale gegen Landesligist VfL Repelen unter der Woche. Schikofsky fordert von seinem Team in der Liga dasselbe Engagement: „Wenn wir wieder ein paar Prozent herausnehmen, wird es schwer.“