Tolle Saison der Xanten Romans

Es war ein gutes Jahr für die Basketball-Teams der Xanten Romans. Alle Mannschaften schnitten hervorragend ab und gleich acht Teams belegten vordere Plätze in der Niederrhein Liga. Die U12 Jungen und U20 Jungen wurden sogar Meister am Niederrhein. „Eine tolle sportliche Leistung“, wie auch der 1. Vorsitzende, Manfred Peters, bei der Jahreshauptversammlung am Mittwoch sagte. Der Spaß der Jugendlichen an dem Sport sei allerdings ein noch weitaus größerer Erfolg, ergänzte er. Die Bilanz ist ansehnlich: Mit den männlichen U12- und U20-Mannschaften feierten die Romans zwei Niederrhein-Meisterschaften. Darüber hinaus gehen drei Vize-Meisterschaften auf das Konto der gemischten U13, die U15-Basketballerinnen und an die U16-Jungen. Einen dritten Platz holte sich die U14 der Jungen.

Bilanz ist extrem positiv

„Wir blicken auf eine erfolgreiche Saison zurück. Die Bilanz ist wieder extrem positiv. Doch der sportliche Erfolg ist nur eine Sache; der Spaß der Jugendlichen an dem Sport, dass sie bei der Stange bleiben, und sich im Verein wohlfühlen, ist eine ganz andere. Das ist für uns der größte Erfolg“, betonte Peters. In diesem Zuge hob der Vorsitzende auch den fünften Platz der U10 Mannschaft hervor. „Das ist eine beachtliche Leistung. Gerade für die Kleinen, die mit einem neuen Trainer ganz neu angefangen haben. Mit solchen Spielern ist unser Fortbestand gesichert“, verdeutlichte er.

Ein besonderes Lob erhielt auch das Damenteam, das den dritten Platz in der Kreisliga sicherte. „Es ist schön, dass sich diese Gemeinschaft so stabilisiert hat, und es geschafft hat, eine volle Mannschaft auf den Platz zu stellen“, sagte Peters. Gleiches, so ergänzte der Vorsitzende, gelte für die Herren, die ebenfalls Platz drei erreichten. „Beide Teams haben sich gegenseitig unterstützt. Sie feuerten sich bei Spielen beiderseitig an und feierten den Saisonabschluss gemeinsam“, erzählte der Vorsitzende.

Lediglich die Abdankung von Hans-Jürgen Krüger als 2. Vorsitzender trübte ein wenig die Freude bei der Jahreshauptversammlung. „Die Arbeit hat stets Spaß gemacht. Doch nach elf Jahren als Vorstandsmitglied bin ich an einen Punkt angelangt, dass ich nicht mehr genug Ideen habe, den Verein weiter nach vorne zu bringen. Deshalb ist es besser, das Amt nun in neue Hände zu geben“, erklärte er. Zur Würdigung seiner Arbeit, wurde Hans-Jürgen Krüger schließlich zum Ehrenvorsitzenden gewählt. „Was du für den Verein geleistet hast, können nur die Wenigsten von sich behaupten“, dankte Peters nachdrücklich.

Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde Dirk Meintrup gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Geschäftsführer Ulf Sengutta sowie die 2. Kassiererin Anja Sengutta.