Tim Ulrich trifft fünfmal

Die D-Junioren des Rumelner TV und TV Kapellen spielen derzeit um die Qualifikation zur Leistungsklasse.
Die D-Junioren des Rumelner TV und TV Kapellen spielen derzeit um die Qualifikation zur Leistungsklasse.
Foto: Michael Dahlke

C-Junioren, Gruppe 1: OSC Rheinhausen – FC Rumeln-Kaldenhausen 3:2 (0:0). Nachdem die Gäste zweimal ausgleichen konnten, ging der OSC nochmals in Führung und hielten diese bis zum Schluss. Turgut Yücel (2) und Dwain Lubszczyk trafen für den OSC,. Tim Haiduk (2) für den Gast. OSC-Akteur Emircan Bartu musste mit Roter Karte vom Feld.

SG Alpen/Veen – VfB Homberg II 1:0 (1:0). Janek Keusemann sorgte für das goldene Tor der Borussia.

Gruppe 2: SV Millingen – VfL Rheinhausen 5:0 (2:0). Jamain Riedel war der Held des Tages und erzielte vier Treffer für den SVM. Florian Hanz traf zudem noch.

Gruppe 3: SV Scherpenberg – TV Asberg 0:8 (0:3). Einen ungefährdetetn Kantersieg fuhr der TVA in Scherpenberg ein. Es trafen: Etienne Kallies (3), David Srdanovic, Jean-Pierre Dressler, Konstantinos Sianis, Alexander Bürgel und David Hamm eintragen. Spielfrei: MSV Moers.

D-Junioren, Gruppe 1: TuS Xanten – TuS Fichte Lintfort 0:1 (0:1). In einem ausgeglichenen Spiel traf Lintforts Anes Smajic zum wichtigen Auswärtserfolg und beschert den Gästen drei Punkte.

TV Kapellen – SV Scherpenberg 2:1 (2:1). Bastian Schamberg und Max Müller trafen zur 2:0-Führung. Das Scherpenberger Tor durch Domenic van Meegen fiel zu spät.

Gruppe 2: VfB Homberg – SG Veen /Alpen 4:0 (2:0). Die Homberger waren spielbestimmend und gingen verdient mit 2:0 in Führung. Nach der Pause half den Gastgebern ein Eigentor von Veen Felix Kall, um endgültig auf die Siegerstraße zu kommen. Noel Felten, Marvin von Zabiensky und Kemal Bayir trafen für den VfB.

VfL Repelen – TuS Baerl 2:1 (1:0). Die Begegnung war sehr ausgeglichen und wurde von Repelen glücklich, aber nicht unverdient gewonnen. Die Führung der Gastgeber durch Sahlan Elcim glich Baerls Marius Schneeweis aus,, ehe der VfL kurz vor Schluss das Siegtor durch Nihat Cakir erzielte.

Gruppe 3: VfL Rheinhausen – MSV Moers 1:2 (1:1). Der MSV konnte sich in der zweiten Halbzeit steigern und aus dem 1:1 noch einen 2:1-Auswätssieg machen.

GSV Moers - SV Budberg 2:5 (0:1). Dank von fünf Treffern von Tim Ulrich konnte der SV Budberg sein erstes Quali-Spiel für die Leistungsklasse beim GSV hochverdient gewinnen. Damit wurde er zum Spieler der Partie. Dennis Austen und Amin Padovano verkürzten für den GSV.