TCS wehrt sich tapfer

Für die Ü-30-Tennis-Spieler des TC Schaephyusen lag eine Sensation in der Luft. Das Spiel gegen Rot-Weiss Essen-Steele ging nur knapp mit 2:4 verloren. Vor einer vollen Tribüne sorgte Peter Vogel für die 1:0-Führung des TCS (6:4, 6:0).

Doch Jürgen Seehofer verlor an Position drei dann recht deutlich mit 1:6, 1:6, und auch an Position vier musste Andy Braune seine Partie mit 4:6, 1:6 verloren geben. Im Spitzen-Einzel zeigte Björn Jacob eine sehr starke Leistung, verlor allerdings nach über zwei Stunden und drei Satzbällen im zweiten Durchgang am Ende unglücklich mit 3:6 und 5:7.

Das Doppel Jacob/Braune gewann in 40 Minuten 6:2, 6:1. Doch bereits im ersten Doppel vergaben Vogel/Stremmel die Riesenchance zum Ausgleich. Sie vergaben im ersten Satz drei Satzbälle und verloren 6:7, im zweiten Satz war die Luft raus, und sie unterlagen mit 1:6.

Essen spielt im Sommer in der 2. Liga. Am nächsten Samstag um 16 Uhr geht es nach Langenfeld. Dort soll der Klassenerhalt perfekt gemacht werden.