Souveräner Sieg in Münster

Nadine Hannig und Simon Helms sind aufgestiegen.
Nadine Hannig und Simon Helms sind aufgestiegen.

Ein Paar, das in beiden Sektionen (Standard und Latein) in der B-Klasse, der dritthöchsten deutschen Klasse tanzt, muss alle zehn Turniertänze können. Dann ist es ein 10-Tänze-Paar. Wegen dem hohen Aufwand, ähnlich dem eines Zehnkämpfers in der Leichtathletik, gibt es davon nicht allzu viele, denen dies gelingt. Der TTC Schwarz-Gold Moers wartete jetzt nun schon eine ganze Weile darauf, dass ein solches Paar in der Hauptklasse für den aufstrebenden Tanzclub in Schwafheim tanzt. Dies ist nun Nadine Hannig und Simon Helms gelungen.

Zusammengefasst haben Nadine Hannig und Simon Helms im Standardtanz der C-Klasse 158 Paare geschlagen. Dabei belegten sie 13 Mal Ränge innerhalb den ersten fünf Paare. So haben sie bei „Hessen Tanzt“, dem größten Turnier der Welt, auf einen Schlag 50 Paare hinter sich gelassen. Insgesamt standen die beiden jungen Tänzer gleich siebenmal auf dem Treppchen, feierten zwei Siege. Dabei war das schönste Turnier das Drei-Königs-Turnier beim UTC Münster, das souverän gewonnen wurde.

Bis ins Semifinale

Jetzt fand die Dance Comp, eine Turnierveranstaltung unterschiedlichster Turniere in der historischen Stadthalle in Wuppertal, statt. Bei diesem Mega-Event wollten Hannig/Helms die restlichen Paare zum Aufstieg bezwingen. Dies war bereits nach der Vorrunde erledigt. Beschwingt vom Aufstieg wurde das Viertelfinale getanzt, Schluss war erst im Semifinale. Ein großer Erfolg für das Paar.

Simon Helms hat gerade erst erfolgreich seine Ausbildung abgeschlossen. Nadine Hannig ist kurz vor dem ersten Abschluss des Chemie-Studiums, dem Bachelor.