Siegerschleifen verdecken manche Kamper Ponys

Antreten zum Gruppenfoto! Die erfolgreiche Mannschaft vom RV Seydlitz-Kamp: (von Links) Sara Mei, Katharina Eggert, Alexander Schlüssel, Celina Nothofer, Julika Weyers, Lena Scheepers, Denise van Deventer, Denise Sachse-Haake, Alicia Leyendecker, Carina Koch, Amy Ingensand, Simona Kisseler und Lina Völke.
Antreten zum Gruppenfoto! Die erfolgreiche Mannschaft vom RV Seydlitz-Kamp: (von Links) Sara Mei, Katharina Eggert, Alexander Schlüssel, Celina Nothofer, Julika Weyers, Lena Scheepers, Denise van Deventer, Denise Sachse-Haake, Alicia Leyendecker, Carina Koch, Amy Ingensand, Simona Kisseler und Lina Völke.

Möglicherweise war es das hervorragende Reiterwetter. Vielleicht aber auch das 90-jährige Jubiläum des RSV St. Hubertus Obrighoven.

Der richtete die diesjährigen Kreismeisterschaften in der Vielseitigkeit des Kreisverbandes Wesel in Wesel-Obrighoven aus.

Jedenfalls stellte der RV Seydlitz-Kamp an beiden Tagen des vergangenen Wochenendes gleich mehrere Mannschaften. Und deren Mitglieder wiederum waren so erfolgreich, dass einige Ponys vor lauter Siegerschleifen kaum noch zu erkennen waren.

Los ging es am Samstag, traditionell mit den Dressur- und Springprüfungen. Diese wurden in verschiedenen Einzel- und kombinierten Prüfungen geritten.

Carina Kochs Pony Zyprianus hatte am Ende der Platzierung sieben Schleifen an seiner Trense hängen und außerdem eine Abschwitzdecke für den 1. Platz in der Dressurprüfung der Klasse E. In der Dressurprüfung der Klasse L siegte Lena Scheepers auf Capri Colours, Julika Weyers und Celina Nothofer belegten außerdem die Plätze vier und fünf. Auch bei den Springprüfungen waren die Kamper gut drauf. Alexander Schlüssel gewann auf Aristocrat die Klasse A**, dicht gefolgt von Lina Völke auf Pluspunkt.

Yvonne Booten mit Con Cassini

Im L-Springen siegte schließlich Yvonne Booten mit Con Cassini ganz souverän. Sie hatte es sich nicht nehmen lassen, die Mannschaft zu unterstützen. Yvonne Booten hatte an den vergangenen Wochenenden Erfolge in M- und S-Springen eingeheimst und gab vor allen den jüngeren Vereinsmitgliedern viel Sicherheit. Celina Nothofer wurde Zweite. In der kombinierten Springwertung aus E-, A- und L-Springen wurde so die Seydlitz-Mannschaft mit Carina Koch (6. Platz, E-Springen), Lina Völke (2. , A**) und Celina Nothofer(2., L) Dritter. Im kombinierten Dressur-Wettbewerb siegte das Team mit Carina Koch (1., E-Dressur), Sara Mei (8., A)und Lena Scheepers (1., L).

In der kombinierten Wettbewerbswertung der die Mannschaften in Dressur- und Spring-Prüfungen wurden die Reiter und Reiterinnen vom RV Seydlitz Kamp außerdem auch noch hervorragender Dritter. Dazu ging auch noch die blauen Schleifen des Viertplatzierten an die Kamper Mannschaft.

Am Sonntag war die Spannung dann kaum noch zu überbieten. Zehn Seydlitz-Reiter und -Reiterinnen kämpften in den drei Altersklassen der Klasse A* in der Vielseitigkeit um den Kreismeistertitel. Bei besten Bedingungen. „Der ausrichtende Verein rund um Hans-Peter Abeck und seinem Team hatten alles perfekt organisiert und eine anspruchsvolle Geländestrecke aufgebaut“, lobten die Kamper Gäste die Titelkämpfe.

Einiges zu feiern

Allerdings hatten die Gäste nach Dressur, Springen und Gelände auch einiges zu feiern: Lena Scheepers gewann die Silbermedaille bei den Jungen Reitern. Und die Mannschaft mit Amelie Colsmann, Alexander Schlüssel und Lina Völke wurden ebenfalls Zweiter bei den Junioren, Kreis Jugend Standarte.

Bei dem Wettbewerb um die Standarte des Kreisverbandes Wesel Junge Reiter und Reiter belegte die Mannschaft vom RV Seydlitz Kamp außerdem den dritten Platz. Celina Nothofer, Lena Scheepers und Max Hirtler freuten sich riesig über die passenden Schleifen.

Auch die „Kleinen“ aus Kamp kamen nicht ohne Erfolg und Schleifen aus der Kreisstadt zurück. In ihrem Wettbewerb freuten sich Alicia Leyendecker und Simona Kisseler über den dritten Platz in der kombinierten Prüfung.

„An beiden Tagen wurden unsere Reiter gebührend mit Sekt und Selters gefeiert, denn unser Zusammenhalt untereinander ist in unserem Verein etwas ganz Besonderes“, versichert Seydlitz-Sprecherin Nicole Driescher.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE