SG Lüttingen/ Wardt setzt sich durch

Die Fußball-Alt-Herren von Viktoria Birten sind während der offenen Xantener Fußball-Hallen- Stadtmeisterschaften zwar als einzige Mannschaft ungeschlagen geblieben, die Siegerurkunde wurde ihnen aber nicht ausgehändigt. Zwar siegten die Birtener gegen den späteren Sieger, doch drei Unentschieden in den drei weiteren Spielen reichten am Ende nicht aus.

Nachfolger des SV Vynen-Marienbaum und neuer Titelträger sind die „Oldies“ von der SG Wardt/Lüttingen, die das Turnier in der Halle an der Bahnhofstraße mit neun Punkten und 5:4 Toren gewannen und dabei souverän auftraten. Zweiter wurde der TSV Weeze, der als Gast mitspielen durfte mit sieben Punkten und 7:3 Toren vor Viktoria Birten (6, 7:5), TuS Xanten (4, 6:7) und dem SV Vynen-Marienbaum (1, 1:7). Der Titelverteidiger spielte in diesem Jahr keine Rolle und konnte keines der vier Spiele gewinnen.

Die Ergebnisse: Birten - Wardt/Lüttingen 3:1, Xanten - Weeze 0:2, Wardt/Lüttingen - Vyma 1:0, Weeze - Birten 2:2, Vyma - Xanten 1:3, Wardt/Lüttingen - Weeze 1:0, Vyma - Birten 0:0, Xanten - Wardt/Lüttingen 1:2, Weeze - Vyma 3:0, Birten - Xanten 2:2.

„Das Turnier lockte mehr Zuschauer an als in den letzten Jahren an und war sportlich fair, was nicht immer der Fall war. Ein Lob gebührt Organisator Peter Engels und seinen fleissigen Helfern“, sagte Josef Kremers von der ausrichtenden Vikoria.

Frank Tekath (3), Björn Conrad, Mike Engels (je 2) sowie Markus Richter trafen für die Birtener. Insgesamt gab es 26 Treffer.