Sebastian Rosenberg befindet sich in einer guten Form

Sebastian Rosenberg siegt zweimal.
Sebastian Rosenberg siegt zweimal.
Foto: Uwe Zak

Allein auf weiter Flur. Sebastian Rosenberg vom Moerser TV lief mit fünf Minuten Vorsprung dem Verfolgerfeld auf und davon.

Beim traditionellen Hinsbecker Waldlauf passierte er nach den 7,5 Kilometern die Ziellinie in 25:55 Minuten. Der Parcour war anspruchsvoll, die äußeren Bedingungen perfekt.

Gerade mal 16 Stunden später startete Rosenberg beim Halbmarathon in Wegberg. „Die Beine waren schon etwas schwach und müde von gestern, aber ich habe sehr gut ins Rennen gefunden“ Die ersten zehn Kilometer lief Rosenberg in einer Dreier-Gruppe. Diese passierte das Dreigestirn nach 38 Minuten.

Tempo forciert

Bei Kilometer zwölf zog Rosenberg das Tempo an und lief das Rennen in 1:18:23 Stunden nach Hause. „Es war schon überraschend, das ich das Tempo noch einmal forcieren konnt. Aber die letzten vier Kilometer war ich schon ziemlich am Limit.“ Die Leistungen sind umso bemerkenswerter, da Sebastian Rosenberg sich derzeit im Aufbautraining für die anstehende Saison befindet.

Bis zum ersten Lauf am Samstag hatte Rosenberg 108 Trainingskilometer aus der Woche zuvor in den Beinen. „Eigentlich hatte ich nicht so viel erwartet. Die Woche davor war schon sehr hart. Aber die Läufe am Wochenende zeigen mir doch deutlich, das ich mich in einer guten Verfassung befinde. So kann es weiter gehen.“